HomeNewsAltcoin Marktanalyse: Tezos, Cardano und Litecoin

Altcoin Marktanalyse: Tezos, Cardano und Litecoin

15 Juni 2020 By Benson Toti

Tezos und Cardano gehörten im Mai/Juni zu den leistungsstärksten Altcoins und haben auf CoinMarketCap um einen Platz in der Top 10 gekämpft

Ein Bitcoin-Einbruch auf unter 9.000 US-Dollar kommt zu einer Zeit, in der Kryptowährungen ohnehin Schwierigkeiten hatten, die jüngsten Gewinne aufrechtzuerhalten. Zum Wochenstart schreiben alle wichtigen Kryptowährungen rote Zahlen, was die Rückgänge am Wochenende repräsentiert

Kurzfristig handelt es sich um einen Kampf der Bullen und Bären, wobei jede Entspannung durch letztere wahrscheinlich den Verkäufern Chancen bieten kann. Hier folgt ein Blick auf einige der Top-Altcoins, die Sie in der neuen Woche im Auge behalten sollten.

Tezos

Tezos tauchte unterhalb seines aufsteigenden Kanals in Richtung Wochenende ein. Die Bären übernahmen die Verantwortung, um die Preise erneut nach unten zu drücken.

Abb. 1: Diagramm mit der Tezos-Preisbewegung im 4-Stunden-Chart /Source: Tradingview

Die Bären sind im Vorteil, da der Coin unterhalb des  50-Tage-SMA gehandelt wird und aktuell ein bärischer Crossover unmittelbar bevorsteht. Ein Zusammenbruch unter den Bereich von 2,52 USD könnte eine kurzfristige negative Kurskorrektur bestätigen, was die Preise erneut auf 2,24 USD bringen könnte. Die Bären haben bereits Bewegungen im Umfeld des 10-EMA abgewehrt. Die Short-Positionen dürften bei Preisen zwischen 2,58 und 2,52 US-Dollar aggressiver sein.

Für die Bullen bedeutet die Verteidigung der oben genannten Niveaus ein weiterhin bestehendes Potenzial für einen Aufwärtstrend, wobei am Ende der Konsolidierung ein Ausbruch auf 2,70 USD stehen könnte.

Cardano

Cardano handelt in der Nähe des Fibonacci-Retracement-Niveaus von 38,2 % bei 0,075 USD nach einem Pullback in Höhe von 7 %. Dies brachte den Preis auf Tiefststände von 0,0715 USD. Ein Aufwärtstrend scheint naheliegend, da der Rückgang die überkauften Niveaus reduzierte, der einfache Gleitende 50-Tages-Durchschnitt weist abwärts.

Fig 2: ADA/USD Tageschart /Source: Tradingview

Die derzeit zehnt platzierte Kryptowährung Cardano gehörte zu den herausragenden „Performern“, was vor allem an den Erwartungen zur Einführung des Shelley-Mainnets liegt.

Bei Drucklegung handelte der Token bei 0,0717 USD. Eine Erholung zur vorherigen Unterstützungszone bei 0,072 USD ist wie gehabt möglich. Können sich die Bären behaupten, kann es jedoch auch zum Rückgang auf 0,0659658 USD kommen.

Litecoin

Litecoin fiel gegen Ende der letzten Woche, was einen Preisverfall in den Sektor unter den gleitenden Durchschnitten erkennen ließ. Die Litecoin-Bullen konnten aber einen Einbruch in den wichtigen Unterstützungsbereich von rund 41,72 USD verhindern, als Käufer „den Dip kauften“.

Abb. 3: Das Diagramm zeigt die LTC/USD-Preise im Tageschart./Source: Tradingview

Zur Veröffentlichung wird der LTC bei über 42,70 USD gehandelt. Die Aufwärtsdynamik steht allerdings unter dem dem Einfluss der allgemeinen Stimmungsschwankung, die den breiteren Markt unter Druck setzt. Die Preise können nur von einem Ausbruch über die gleitenden Durchschnitten profitieren.

Kommt es zu einer höheren Korrektur, könnte der Coin sich einem Preis von 51 USD nähern. Solche möglichen erweiterten Gewinne könnten ein Signal für die Rückkehr zu einem optimistischen Ausblick für einen erneuten Test von Preisen jenseits von 63 USD sein. Mit einem RSI unter 50 wird das Währungspaar LTC/USD in einem Bereich gehandelt, sollten die Bären die Käufer fernhalten können.

Andererseits: Sollte der Litecoin jedoch mit 39 USD unter die große Unterstützungslinie fallen, werden die Bären die Initiative ergreifen und versuchen, noch niedrigere Tiefs anzustreben.