Regulatorische Unsicherheit in den USA – Poloniex geht ins Ausland

Poloniex plant, den Großteil seiner Krypto-Handelstätigkeiten ins Ausland zu verlagern, so die Muttergesellschaft Circle. Der Schritt erfolgt aufgrund der regulatorischen in den USA, denen es an einem klaren Rechtsrahmen für kryptowährungsbezogene Unternehmen mangelt.

Circle CEO Jeremy Allaire sagte, dass 70% der Poloniex-Nutzer nicht in den USA ansässig sind, was den Wechsel in eine andere Gerichtsbarkeit zur Folge hat. Allaire erklärte auch, dass Poloniex bereits seine Lizenz für den Digital Assets Business Act für den Betrieb auf den Bermudas erworben hat:

Das Fehlen von regulatorischen Rahmenbedingungen schränkt das Angebot für Privatpersonen und Unternehmen in den USA erheblich ein.

Im Mai stellte die in Delaware ansässige Börse aus Gründen der regulatorischen Unsicherheit ihr Angebot von neun Münzen für ihre Kunden in den USA ein: Ardor (ARDR), Bytecoin (BCN), Decred (DCR), GameCredits (GAME), Gas (GAS), Lisk (LSK), Nxt (NXT), Omni Layer (OMNI) und Augur (REP). Der CEO bestätigte auch, dass der jüngste Stellenabbau des Unternehmens um rund 30 Mitarbeiter zum Teil auf die mangelnde Unklarheit der US-Gesetzgeber zurückzuführen ist.

Obwohl das Unternehmen seine Aktivitäten in den USA fortsetzen wird, haben die Mitbegründer von Circle, Sean Neville und Jeremy Allaire, beide in einem kürzlich veröffentlichten Blogbeitrag darauf hingewiesen, dass die US-Vorschriften Poloniex daran gehindert haben, den in den USA ansässigen Kunden eine Fülle von Funktionen anzubieten. Der Schritt soll es Poloniex somit auch ermöglichen neue Finanzdienstleistungen zu erkunden.

Leider werden wir aufgrund der regulatorischen Einschränkungen in den USA vorerst nicht in der Lage sein, viele dieser neuen Dienstleistungen für US-Personen anzubieten. Wir sind jedoch bestrebt, die US-Kunden trotz der Einschränkungen so gut wie möglich zu bedienen.

Neville und Allaire erklärten aber auch, dass sie sich weiterhin für Änderungen in der US-Politik einsetzen würden. Zu den Gründen, warum sie sich für den Standort der neuen Tochtergesellschaft auf den Bermudas entschieden haben, sagten die Mitbegründer, dass die umfassenden regulatorischen Rahmenbedingungen des Inselstaates ideal sind, um Innovationen zu fördern.

Die Bermudas haben mit dem Digital Assets Business Act of 2018 („DABA“) einen außergewöhnlich gut gestalteten und umfassenden Regulierungsrahmen geschaffen. DABA bietet einen umfassenden Rahmen für die Regulierung und Beaufsichtigung von Krypto-Finanzdienstleistungen.

Werden sich mehr Unternehmen von den USA verabschieden?

Kurz nachdem Präsident Donald Trump seine Gedanken über Kryptowährungen in einem Twitter-Thread geäußert hatte, in dem er erklärte, dass er „kein Fan“ von Bitcoin sei, hielt Finanzminister Steve Mnuchin eine Pressekonferenz ab, auf der er erklärte, dass das Fehlen von Vorschriften für die Kryptomärkte einen „nationalen Notfall“ darstellt. Darüber hinaus sagte Mnuchin auch, dass die Regierung damit beginnen werde, Kryptowährungen mit so genannten „sehr, sehr starken“ Vorschriften zu überwachen.

Darüber hinaus lösten die beiden Kongressanhörungen der vergangenen Woche bezüglich Facebook’s Libra äußerst kritische Reaktion der US-Gesetzgeber aus, die entschlossen scheinen, das Projekt in seinen Bahnen zu halten. Die Anhörungen lösten auch eine intensive Debatte über Bitcoin und Kryptowährungen aus. Nun scheint es sehr wahrscheinlich, dass die neuen Vorschriften in den USA die Innovation ersticken und dazu führen könnten, dass viel mehr Blockchain- und Kryptounternehmen aus den USA zu Gunsten anderer Länder fliehen.

Poloniex zählt zu den 100 größten Krypto-Börsen der Welt – mit einem 24-Stunden-Handelsvolumen von rund 16 Millionen US-Dollar. Poloniex ist auch im Real 10 Volume Index von Messari gelistet, der die legitimen Handelsvolumina führender Branchenteilnehmer widerspiegelt.

Featured Image: FabrikaSimf | Shutterstock

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen