Paypal-Manager mit klarem Statement pro Bitcoin

Paypal Chef Schulman lässt tief blicken: Auch wenn das Unternehmen wenig Krypto-aktiv ist. Er selbst investiert aus Überzeugung in den Bitcoin.

Wichtige Stellungnahme für den gesamten Kryptomarkt?s

So schnell kann es gehen. Kaum haben wir am Mittag über Skrills Krypto-Ausbau und im Zusammenhang auch über die Konkurrenz Paypal berichtet, folgt die nächste Meldung. Es handelt sich um eine Stellungnahme des Paypal-Managers Dan Schulmann. Wenn man so will, kommt Schulmans Einschätzung durchaus im richtigen Moment. Schließlich mussten wir in den vergangenen Tagen erst über den massiven Bitcoin Einbruch. Diese Entwicklung zeigte wiederum einmal, wie anfällig der Markt auch weiterhin auf kritische News reagiert. Vergangene Woche waren es unter anderem Chinas Ankündigungen zu weiteren Verboten rund um Kryptobörsen. Zwar erholte sich der BTC Kurs samt der Preise für Ethereum und etliche andere Coins zeitnah. Trotzdem ist jede positive Rückmeldung aus dem „klassischen“ Sektor hilfreich.

Paypal-Chef ein überzeugter Bitcoin-Besitzer

Gerade angesichts der Zurückhaltung bei PayPal im Rahmen der Libra-Pläne von Facebook ist Schulmans Position für manchen vielleicht überraschend. Dadurch aber umso erfreulich für die Kryptowelt, nachdem zuletzt unter anderem Elon Musk dem Bitcoin das Wort redete. Der Tesla-Gründer hatte sich positiv über die Entwicklungen der digitalen Währungen geäußert. Und nun also auch der Paypal Chef. Schulman ist sich sicher: Der Bitcoin wird noch eine ganze Weile in Zukunft die Nr.1 am globalen Kryptomarkt bleiben. Und das seiner Meinung nach mit deutlichem Abstand zur Konkurrenz wie Ethereum oder Ripple. Schulman geht in aktuellen Interviews sogar noch einen Schritt weiter. Und zwar, indem er offen mitteilt, ausschließlich Bitcoins in seiner eigenen Wallet zu verwahren. Eben dies gab er im Gespräch mit dem renommierten Fortune Magazine an. Bevor Paypal jedoch stärker in Krypto-Projekte einsteige, müsse sich am neuen Markt einiges tun.

Auf der Suche nach neuen Blockchain Anwendungsfällen

Gemeint sind dabei weitere innovative Entwicklungen rund um die Technologie der Blockchain. Die neuen Blockchain-Ansätze müssten laut Schulman abseits dessen angesiedelt sein, was schon beispielsweise schon von der traditionellen Bankenbranche abgedeckt wird. Weiterhin hält der Paypal-Manager den Kryptomarkt weiterhin für zu volatil. Zudem halte sich das Händlerinteresse im Paypal-System bisher in überschaubarem Rahmen. Vorstellen kann man sich für die Zukunft im Zusammenhang mit Kryptowährungen in vielen Ländern einiges. Auch dies ist nach dem medial eher negativ dargestellten Paypal-Verhältnis zum Bitcoin eine durchaus positive Schlagzeile. Was die Rolle des Bitcoin im weltweiten Markt angeht, so beziffern die Analysten von CoinMarketCap die Dominanz momentan auf knapp 65 %. Nach zum Jahresanfang lag der Wert bei etwa 50 %. Trotz der Kursverluste in naher Vergangenheit, hat der Bitcoin also seine Stärke abermals unter Beweis gestellt in 2019.

Featured Image: Von Shawn.ccf | Shutterstock.com

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen