Newsflash: Binance.US startet Mittwoch, Gemini Börse startet Custody Service

Eine der beliebtesten Börsen der Welt, Binance, hatte vor wenigen Wochen bekanntgegeben, dass Personen mit Wohnsitz aus den USA ihre Guthaben von der Börse abziehen müssen und auf Binance.us umsteigen sollen.

In einem neuen Blogpost hat Binance jetzt bekanntgegeben, dass die Börse ab nächsten Mittwoch Registrierungen aufnimmt und zu Beginn folgende Coins unterstützt werden:

Binance führt weiterhin aus, dass neue Kryptowährungen regelmäßig hinzugefügt werden, jedoch dabei auf die strengen Regularien vor Ort geachtet werden muss, damit die Börse vollständig im Rahmen der geltenden US-Vorschriften handelt (Frei übersetzt):

Nach den Handelsstarts für diese erste Phase werden wir die Auswahl an digitalen Assets, die verifizierten Nutzern zur Verfügung stehen, kontinuierlich erweitern, um sie bei Binance.US einzuzahlen und schließlich zu handeln.

Die Verfügbarkeit der digitalen Assets, die wir untersuchen, basiert auf unserem Digital Asset Risk Assessment Framework.

Binance hat noch nicht bekanntgegeben, wann der Handel offiziell freigegeben wird, jedoch werden US-Bürger ab dem 12.09.2019 nicht mehr auf Binance.com handeln könnnen. Das Unternehmen hat sich dem neuen Standort angepasst und verfügt über starke KYC-Anforderungen. Neue Nutzer müssen z.B. eine gültige Regierungs-ID (Führerschein oder Reisepass) hochladen und eine Sozialversicherungsnummer nachweisen. Bislang war es möglich auf Binance ein Konto anzulegen und zu handeln ohne weitere Verifikationsschritte, dies ist für US-Bürger nicht mehr möglich. Einige Skepsis und Unmut macht sich derzeit in der Krypto-Community breit.

Bitcoin-Börse Gemini startet ebenfalls Custody Service

Der Big Player in der Kryptoszene, Coinbase, bietet seinen Kunden bereits seit längerem einen Custody-Service an, um größere Kapitalmengen sicher und zuverlässig aufzubewahren. Diesen Schritt geht jetzt auch die amerikanische Börse Gemini. Der Custody Service soll hochgestecke Anforderungen gr0ßer und institutioneller Finanzinstitute erfüllen. Gemini ist vom New York State Deparment of Financial Services lizenziert und zielt darauf ab, Investoren Liquidität „auf Knopfdruck“ bereitzustellen.

Kunden können ab sofort mit ihrem vollem Guthaben handeln, ohne dass sie dabei mehrere Stunden warten müssen, bis der Transfer aus dem Cold Storage heraus abgeschlossen ist. Jeanine Hightower-Sellitto, Geschäftsführerin von Gemini, führt aus (frei übersetzt):

Am Ende des Tages ist es, um die Dinge zu vereinfachen, so, als würde man sein Vermögen in einen Tresor legen. Du willst sichergehen, dass dein Vermögen, wenn du es willst, da sein wird.

Diese neue Schnittstelle ermöglicht es Kunden, Salden zu überprüfen, Kontoauszüge herunterzuladen und Auszahlungen zu veranlassen. Weiterhin können Kunden verschiedene Zugriffsrechte festlegen, sodass beispielsweise Auditoren Salden und Transaktionen einsehen und verwalten können. CEO Tyler Winklevoss beschreibt außerdem (frei übersetzt):

Die Reifung von Krypto als Anlageklasse hängt stark von der Sicherheit und Solidität der Depotbanken ab, die individuelle und institutionelle Fonds halten.

Bisher unterstützt Gemini Custody insgesamt 18 Kryptowährungen und plant Custody-Lösungen für weitere Vermögenswerte fernab der Kryptowährungen zu etablieren.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.