Neuer Index verbindet Blockchain und NASDAQ

Ein neuer Blockchain-Index bringt Coins wie Augur auf den Nasdaq-Markt. Für viele Investoren gibt es noch zu wenige derartige börsliche Formate.

Index-Angebot stammt von Anbieter Exante

Allzu Bindeglieder zwischen den digitalen Währungen wie Bitcoin und Ripple und den großen Börsen gibt es bisher nicht. Zuletzt hatte es schon lange genug gedauert, bis endlich der Start von Bitcoin Futures gelingen konnte. Am heutigen Tage war es nun die Börse Binance, die den Handelsstart bekannt geben konnte. Nun will der Anbieter Exante über ein neues Index-Modell eine weitere Brücke zwischen Unternehmen der Blockchain-Welt und elektronischen Börsen schlagen. Das neue Investment hört auf den Namen „DeFix“, wie aus dem Umfeld der US-Börse NASDAQ und natürlich des Anbieters zu vernehmen ist.

Unternehmen sicherte sich 2019 Lizenz der US-Börse

Hinter der Abkürzung steht der Name „Decentralized Finance Index“, auch DEFX. Der neue Index fasst nun den aktuellen Meldungen zufolge verschiedene mehr oder weniger bekannte Krypto-Projekte auf Basis der Blockchain. So entsteht also ein weiterer Weg, über den interessierte Investoren in Zukunft an positiven (und wie immer an der Börse auch negativen) Entwicklungen des Marktes zu partizipieren. Für den Blockchain-Sektor ist die neue Index-Listung durchaus ein Fortschritt. Gleiches gilt für den Anbieter und die im Index enthaltenen Projekte. Immer unter der Voraussetzung, dass sich der DeFix-Index zum erhofften Erfolg mausern kann. Wissenswert: Der Anbieter darf seit Frühjahr dieses Jahres mit einer Lizenzierung durch die US-Börse werben. Abgebildet werden nach aktuellem Stand zum Beispiel Augur und MakerDAO. Weiterhin nennt der Entwickler die Formate Amoveo und Zerox als Bestandteil.

Anbieter hat bereits andere Produkte am Start

Für Anleger soll der Index die Möglichkeit bieten, neue Trends und Projekte vereinfacht zu verfolgen, ohne ständig nach einzelnen Projektveränderungen Ausschau halten zu müssen. Übrigens: Es ist nicht das erste innovative Krypto-Produkt des Anbieters Exante. Zumindest, wenn man den Aussagen des Unternehmens Glauben schenkt. Vielen Investoren ist der Firmenname vielleicht kein Begriff bisher. Exante aber gibt an, schon vor einigen Jahren einen Fonds auf Basis des Bitcoins aufgesetzt zu haben. Angeblich mit einem Investment-Return in einer Größenordnung von rund 70.000 Prozent. Zudem soll es einen weiteren gemischten Fonds geben, der beispielsweise Anteile in Ethereum, Monero und Litecoin umfasst. Aus der Sicht der Börse NASDAQ handelt es sich hier im Grunde „nur“ um einen weiteren Kryptoindex. Denn es gibt schon Indizes mit Bezug zu verschiedenen bekannten Coins wie Ripple oder ETH und BTC.

Featured Image: Von Michael Belardo | Shutterstock.com

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen