Monaco

Viele Menschen sind anfänglich davon abgeneigt, in Kryptowährungen zu investieren, da das Gefühl bestehen bleibt, diese hätten noch nicht genug Reichweite innerhalb des momentanen Finanzsystems erreicht. Die Macher von Monaco hatten es sich zum Ziel gemacht, hierfür eine Lösung anzubieten. Sie stellen den Mechanismus für eine VISA-Karte bereit, die nicht nur für Transaktionen von traditionellem Fiatgeld, sondern auch von Kryptowährungen verwendet werden kann, je nach Situation.

 

MonaCoinlogo

(MONA)

MonaCoin

Preis

€0.79

24H Change

-0.12

7 Days Change

-1.97

Market Cap

€52.08M

Monaco

Monaco hat es geschafft, ein wenig gegen die negative Presse vorzugehen, die mit anderen Start-Ups assoziiert war, die versucht hatten, diese Art von VISA-Karten auf den Markt zu bringen. Es wurde damit begonnen, den Nutzern von Monaco Gewinne zu ermöglichen und sogar Cash-Back-Belohnungen oder Flughafen-Lounge-Vorteile anzubieten. Monaco wurde nun in Crypto.com umbenannt.

Monaco

Monaco

Monaco

Nvidia fordert Ablehnung der Klage wegen Mining Umsatz

Mining-Umsätze spielen bei Chipherstellern eine immer größere Rolle. Nvidia hadert derzeit mit Anleger-Kritik. Kläger sahen 2018 Umsatz-Falschangaben. Hat das Unternehmen Weiterlesen…

Dt. Bank-Report: lösen Bitcoin und Co. Bargeld bis 2030 ab?

Dass der Wandel kommen wird, ist klar. Wie lange es braucht, bis Verbraucher lieber BTC als Bargeld nutzen? Ein Report Weiterlesen…

Chef von DigiByte übt Kritik an Binance Listungs-Forderungen

Viel Feind, viel Ehr‘ – so ein bekanntes Sprichwort. Und so nimmt sich der CEO von Binance der Kritik des Weiterlesen…

Lässt Chinas Regierung bald endlich STOs zu?

Viele Anbieter in spe hatten keine Hoffnung mehr. Nun scheint Chinas zu STOs zu wechseln. Bald könnten Security Token ím Weiterlesen…

Bitcoin Börsen horten zunehmend Kryptowährungen

Vielen Fans der dezentralen Kryptosysteme sehen die Entwicklungen ungern. Coinbase und andere große Kryptofirmen verwahren selbst enorme Mengen BTC. Coinbase Weiterlesen…

Steigen deutsche Banken 2020 in Bitcoin Handel ein?

Es tut sich was. Ein Gesetzentwurf soll der deutschen Bankenbranche bald die Aufbewahrung und den Verkauf von Bitcoin und Co. Weiterlesen…

Alternative Kryptowährungen

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen