Microsoft veröffentlicht Ethereum Proof-of-Authority

Der Software-Riese Microsoft hat gestern still und heimlich ein neues Blockchain as a Service (BaaS)-Produkt vorgestellt, mit dem Unternehmen ein Ethereum-Blockchain-Netzwerk in nur wenigen Minuten erstellen und konfigurieren können, ohne den Proof-of-Work (PoW) von Ethereum zu verwenden. 

Wie gestern über den Microsoft Azure Blog bekanntgegeben wurde, bietet Microsoft einen Ethereum Proof-of-Authority auf Azure, der es Unternehmen ermöglicht, eine Ethereum-Blockchain, sowie Anwendungen darauf zu erstellen, die nicht auf dem Proof-of-Work (PoW)-Konsensusalgorithmus von Ethereum basieren und folglich kein Mining benötigen.

Microsoft erklärte auf dem Blog, dass das Produkt sehr großen Anklang fand und in zahlreichen Branchen bereits getestet wurde:

„Mit unserer Unterstützung von Ethereum auf Azure haben wir großartige Erfahrungen gesammelt. Die vorhandene Proof-of-Work-Lösung wurde Zehntausende Male in verschiedenen Branchen eingesetzt. Durch die umfangreiche Entwicklung unserer Plattform haben wir ein großartiges Feedback von der Community erhalten, das uns bei der Gestaltung unseres nächsten Ethereum-Ledgers geholfen hat. Ich freue mich die Veröffentlichung von Ethereums Proof-of-Authority auf Azure bekannt zu geben.“

Beim Proof-of-Authority hat jeder Konsensus-Node im Netzwerk seine eigene Ethereum-Identität. Im Falle ein Ausfall muss daher gewährleistet sein, dass das Mitglied seine Konsensbeteiligung nicht verliert. Um dies zu erreichen, hat Microsoft eine Abstraktion erstellt, die es jedem Konsensus-Teilnehmer ermöglicht, mehrere Nodes zu delegieren, die in seinem Namen laufen.



In dem Blog-Beitrag heißt es, dass der Proof-of-Work ein Mechanismus ist, der „hervorragend in anonymen, offenen Netzwerken, in denen Wettbewerb um Kryptowährungen die Sicherheit im Netzwerk fördert“, funktioniert. Für private Netzwerke und Konsortien habe der „zugrunde liegende Ether jedoch keinen Wert“.

Das alternative Protokoll, der „Proof-of-Authority“ sei für „permissioned“ Blockchains (das Gegenteil von öffentlichen Blockchains) besser geeignet, da „alle Konsensus-Teilnehmer bekannt und seriös sind. Ohne Mining zu benötigen, ist der Nachweis effizienter und die byzantinische Fehlertoleranz bleibt erhalten.“

Des Weiteren soll der Proof-of-Authority von Microsoft Netzwerkadministratoren die Teilnahme an Chain-Voting ermöglichen. Hierfür stellt Microsoft eine integrierte dezentrale Anwendung zur Verfügung, die als „Governance-DApp“ bezeichnet wird und die Mitglieder des Konsortiums berechtigt, das Netzwerk zu steuern oder ihr Stimmrecht an andere zu delegieren.

proof of authority Ethereum
Quelle: https://azure.microsoft.com/en-us/blog/ethereum-proof-of-authority-on-azure/

Mit der Lösung soll eine völlig neue Palette von Anwendungen, wie elektronische Abstimmungen, Cloud-Speicher, Verträge mit Smart Contracts, Überwachung der Supply Chain und vieles mehr für Unternehmen in nur wenigen Klicks realisierbar werden.

Wie Investopedia berichtet, hat Kartik Mehrotra, Leiter der Geschäftsentwicklung bei IOTW, erklärt, dass „dies viele Aufgaben für Unternehmen erheblich vereinfachen und es ermöglichen wird, sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren […]. Darüber hinaus wird diese Partnerschaft mit bestehenden und zukünftigen Unternehmens-Blockchains wie Vechain, Quorum, Hashgraph und R3 Corda konkurrieren.“


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsaussch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Kommentar

  • 2 Monaten ago
    Reply

    Chris

    Und da sehen wir auch schon wieder wo die Reise hingeht. Die großen Konzerne übernehmen eine großartige Idee die Opensource ist und bauen sie so um, das sie selbst damit ordentlich Geld verdienen können. Führt die ganze Blockchain Idee Ad Absurdum und es wird genauso kommen wie es bisher schon immer war. Die Großkonzerne werden auch weiterhin das Zepter in der Hand behalten. Blockchain Thema also das gleiche wie Windows vs. Linux.
    Herzlichen Dank!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen