Mehrwertsteuer für BTC? XRP, ADA, NEM, XLM und TRX to the Moon

Nachdem der 500€-Schein abgeschafft wurde, um die Geldwäsche zu bekämpfen, fordert Österreichs Notenbankchef einen nächsten Schritt: Den Bitcoin mit der Mehrwertsteuer zu besteuern. Das sei eine logische Schlussfolgerung und unbedingt notwendig, wie er in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung konstatierte.

Ewald Nowotny ist Vorsitzender der Österreichischen Zentralbank (OeNB). Er sagte in einem Interview mit der süddeutschen Zeitung am Mittwoch folgendes:

Es kann doch nicht sein, dass wir gerade beschlossen haben, den 500-Euro-Schein nicht mehr zu drucken, um Geldwäsche zu bekämpfen und jedem noch so kleinen Sparverein strenge Regeln aufbrummen, um dann zuzusehen, wie weltweit munter mit Bitcoin Geld gewaschen wird. Da besteht Handlungsbedarf.

Wir brauchen eine Mehrwertsteuer auf Bitcoin, weil es keine Währung ist.

Bereits im Jahr 2015 gab es ein wichtiges Urteil des Europäischen Gerichtshofes, welches eindeutig entschieden hat, dass auf den Umtausch von Bitcoin keine Mehrwertsteuer anfällt.

Da Bitcoin jedoch in gewissem Maße eine Konkurrenz zum vorherrschenden Geldsystem darstellt, ist es dieses Jahr Thema auf wichtigen Konferenzen, wie z.B. dem G20-Gipfel. Unserer Meinung nach ist es nur eine Frage der Zeit bis es weitere Regulierungen für den Kryptomarkt geben wird.

Altcoins to the Moon und BTC verliert drastisch an Marktdominanz

Der Platzhirsch Bitcoin verliert immer weiter an Marktdominanz (gemessen an der Marktkapitalisierung), sodass er zum Redaktionszeitpunkt noch bei knapp 32,5% liegt. Am 08.12.2017 betrug diese noch 65% und lag damit doppelt so hoch wie am heutigen Tag.

Quelle: https://coinmarketcap.com/charts/#dominance-percentage

Besonders Ripple konnte große Marktanteile für sich beanspruchen und den Total Markt Share des Bitcoin nach unten drücken.

Der Ripple-Kurs scheint nach der starken Unterstützung aus Südkorea kein Halten mehr zu kennen und liegt derzeit bei 3,12 Euro. Dieser Kurszuwachs von fast 40% innerhalb der letzten 24 Stunden ist jedoch kein Einzelfall im Kryptomarkt.

TRON (100% Anstieg), Cardano (30% Anstieg), Stellar Lumens (30% Anstieg) und NEM (45% Anstieg) können ebenfalls starke Kursanstiege verzeichnen und erreichen neue historische Allzeithochs. Die derzeitige Rally scheint auf Grund der unglaublich starken Anstiege etwas ungesund, sodass es wohl nur noch eine Frage der Zeit ist, wann eine entsprechende Korrektur eintreten wird.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Kommentar

  • 10 Monaten ago
    Reply

    Kolar Beni

    Den Herrschaften geht es nicht um Geldwäsche oder sonst was , sondern wieder mal die eigenen Taschen mit nichts tun zu füllen … Es wird höchste Zeit das die Kryptos im Vormarsch sind und solche Geld Geier wie diesen Mann endlich die Macht zu entziehen …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen