Libra

Der Kryptowährungswelt hat einige technologische Vorteile seit Bitcoin´s Pionierarbeit im Jahr 2009 erlebt. Der Trend setzt sich mit Facebook´s Libra fort, eine Kryptowährung, die der Social-Media-Riese im ersten Halbjahr 2020 auf den Markt bringen will.

Libra soll als Tauschmittel für grenzüberschreitende Überweisungen und Zahlungen dienen. Die digitale Währung basiert auf der Libra Blockchain, einer genehmigten Open-Source-Blockchain-Plattform.

Nach dem Start können Kunden auf Libra zugreifen und nutzen, um weltweit Transaktionen durchzuführen.

Wie funktioniert Libra?

Das Libra-Netzwerk nutzt den Byzantine Fault Tolerance (BFT) -Konsensusalgorithmus und basiert auf „Move“, einer neuen Programmiersprache, die intelligente Verträge ermöglicht.

Insbesondere ist Libra eine „Stablecoin“ in der Form von ähnlichen Asset-Backed-Münzen wie Tether (USDT), die im Vergleich zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen weniger volatil sind. Libra wird jedoch keine typische 1:1-Stablecoin sein, die an eine einzige Währung gebunden ist.

Der innere Wert der Münze ist nicht an Vermögenswerte wie Gold oder eine bestimmte Leitwährung wie USD, EUR oder GBP gebunden, sondern durch Reserven verschiedener Vermögenswerte, dazu gehören Bankeinlagen und Staatspapiere.

Für jede im Umlauf befindliche Libra-Münze wird eine entsprechende Anzahl von Staatspapieren und Bankeinlagen von der Libra Reserve gehalten.

M

($$$)

Money

Preis

€0.00

24H Change

0.00

7 Days Change

-1.45

Market Cap

€16.58K

Regierung stellt klar: Bitcoin ist in Indien nicht verboten

Indien, eines der größten und mächtigsten Länder der Welt, hat eine Klarstellung bezüglich des rechtlichen Status von Kryptowährungen im eigenen Weiterlesen…

Facebook Libra verliert weiteres Schwergewicht: Vodafone springt ab

Der britische Telekommunikationsriese Vodafone hat sich gerade aus dem umstrittenen Libra-Projekt von Facebook zurückgezogen. Vodafone bestätigte am Dienstag gegenüber Coindesk, Weiterlesen…

Cardano plant zahlreiche Updates und Ankündigungen für die nächsten Monate

Der immense Erfolg des Shelley-Testnetzes scheint Cardano belebt zu haben und das Tempo der Entwicklung zu erhöhen. Laut Charles Hoskinson, Weiterlesen…

FinNexus startet Plattform für tokenisierte Anlagen auf XRP Ledger

FinNexus, eine Fintech-Firma, die ein Open-Source-Finanzprotokoll erstellt, plant die Einführung einer digitalen Anlagenplattform auf dem XRP Ledger. Das „One-Stop-Shop-Protokoll“ von Weiterlesen…

Draper: Regierungen sollen nicht versuchen sich mit Bitcoin zu messen

Tim Draper sendet einen offenen Brief an Premierminister Modi und die indische Regierung. Der 1.027 Worte umfassende Brief, der am Weiterlesen…

Ex-CFTC Vorsitzender schlägt digitale Version des US-Dollar vor

Christopher Giancarlo hat eine Idee. Der ehemalige Vorsitzende der US Commodity Futures Trading Commission startet ein digitales Dollar-Projekt zur Entwicklung Weiterlesen…

Alternative Kryptowährungen

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen