Kryptobörse Coincheck streicht anomye Währungen Monero, Dash und ZCash

0

Die japanische Kryptobörse Coincheck wird die anonymen Währungen Monero, Dash und ZCash von ihrer Liste der angebotenen digitalen Währungen streichen. Der Grund dafür sei die hohe Anonymität und die Nichtnachverfolgbarkeit, sowie das damit verbundene negative Potenzial für Geldwäscheaktivitäten.

Wie wir bereits berichteten, versucht die Börse Coincheck alle Personen die Opfer des NEM-Hacks worden Stück für Stück zu entschädigen. Im Januar diesen Jahres konnten Hacker NEM im Wert von umgerechnet knapp 547 Millionen US-Dollar von den Konten der Börse entwenden.

Seit dem hatte die Börse den Handel komplett ausgesetzt. Die Börse wurde von der japanischen Finanzaufsicht geprüft und wartet seitdem auf ein endgütiges Zeichen, dass alle Vorgänge wieder wie normal ablaufen dürfen. Diese Entscheidung nimmt bis heute mehr Zeit in Anspruch, als vorher vermutet wurde. Seit dem letzten Montag können einige Kryptowährungen wieder getradet werden,  drei Kryptowährungen sucht man jedoch vergeblich.

Auf Grund von starken Sicherheitsbedenken wird die Börse dazu übergehen, Kryptowährungen, die ein hohes Level an Anonymität bieten, wie z.B. Dash, Monero und ZCash zu verbieten. Wie die Japantimes berichtet, liegt der Grund in den potenziellen Möglichkeiten, den diese digitalen Währungen für Geldwäscheprozesse bieten.



Laut dem CTO (Chief Technology Officer) von Japan Digital Design, Masanori Kusunoi, haben die Diebe das Geld im Darknet gegen andere Kryptowährungen und Fiat-Bargeld getauscht. Weiterhin führt er aus, dass es immer schwieriger wird alle Transaktionen zu verfolgen und zu überwachen:

It has become evident that we cannot block currency laundering just because all transactions are recorded.

132 Investoren haben vor einem Gericht in Tokio geklagt und eine Schadensforderung in Höhe von 228 Millionen Yen eingefordert. Die Börse kämpft nach wie vor ums Überleben und versucht den Verlust allen Geschädigten zu erstatten.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here