Krypto-Adaption: Fortnite Merchandise Store akzeptiert Monero

Fortnite Fans können ab sofort Merchandise für das Online-Videospiel mit der Kryptowährung Monero (XMR) kaufen. Bitcoin-Zahlungen werden hingegen noch nicht akzeptiert, angeblich aus Datenschutzgründen.

Am Neujahrstag kamen Gerüchte im Internets auf, dass Fortnite, das weltbekannte Videospiel „Battle Royale“, begonnen hatte, Monero (XMR) für Merchandiseartikel zu akzeptieren. Während Fortnite keine offizielle Ankündigung machte, sprachen die Fans des Videospiels auf Reddit am 1. Januar darüber. Schließlich bestätigte auch gestern noch einer der Core-Entwickler von Monero, Riccardo Spagni,  dass Monero im Merchandise-Shop von Fortnite akzeptiert wurde.

Monero-Enthusiasten erklärten, dass die Adaption von Monero durch Fortnite ein extrem positives Signal für die Krypto-Akzeptanz ist, da Fortnite das derzeit beliebteste Videospiel der Welt ist, mit mehr als 200 Millionen registrierten Nutzern.

Nach weiteren Recherchen stellte Spagni auch fest, dass XMR-Zahlungen über Globee abgewickelt wurden, einen globalen Zahlungsdienstleister, der derzeit Bitcoin (BTC), Litecoin (LTC), Dogecoin (DOGE), Decred (DCR), Ethereum (ETH), XRP und eben Monero (XMR) akzeptiert.

Interessanterweise beschränkte der Zahlungsabwickler mit dieser Integration die Transaktionen in Kryptowährungen auf XMR. Einige Twitter-Nutzer fragten sich, warum gerade Monero vom Fortnite-Team ausgewählt wurde, während Bitcoin, die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, nicht berücksichtigt wurde. Riccardo Spagni sagte diesbezüglich CCN, dass Fortnite Bitcoin derzeit wegen seines „Mangels an Privatsphäre nicht erlaubt, aber sie erwägen das Lightning Network, weil es Bitcoin „einige“ Privatsphäre gibt“.

Trotz der sehr positiven Nachricht gab es aber auch einige, die die Globee-Integration mit einem Hauch von Skepsis ansprachen. So muss sich noch zeigen, ob Monero tatsächlich von den Fortnite-Spielern angenommen und tatsächlich zur Bezahlung im Shop verwendet wird. Zumindest ist aber dauernde Präsenz des Monero-Logos ein bullisches Zeichen.

Sind Videospiele der Schlüssel zur Krypto-Adoption?

Unabhängig davon ist dies ein großartiger Beginn für eine stärkere Krypto-Adaption in 2019, wenn das weltweit beliebteste Videospiel bzw. zumindest dessen Merchandise-Store Monero akzeptiert, auch wenn sich die Integration auf ein Videospiel für Jugendliche und junge Erwachsene beschränkt.

Obwohl einige skeptisch gegenüber der Rolle von Videospielen in der Gesellschaft sind, behaupteten viele Kryptoenthusiasten, dass diese Form der Unterhaltung der Schlüssel zum Einsatz von Krypto-Währungen auf der ganzen Welt sein könnte. Mit steigendender Beliebtheit von Mikrotransaktionen und In-Game-Token, wie Fortnite’s V-Bucks, könnten Handelspaare mit XMR, BTC und Co. entstehehen und somit Kryptowährungen eine breitere Akzeptanz erlangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen