Japan setzt neue Vorgaben für Bitcoin und andere Kryptowährungen um

Asien ist in vielerlei Hinsicht weiter als andere Länder, wenn es um den Kryptomarkt geht. Dies geht nun so weit, dass sich die japanischen Kryptobörsen eigenen Kontrollen unterziehen.

Eigenständige Kontrollen sollen Kryptomarkt absichern

Urheber der neuen Regelwerke in Japan ist der Branchenverband Virtual Currency Exchange. Darüber hinaus hat sich die japanische Börsenaufsicht FSA zur Wochenmitte mit der Frage befasst, wie der Markt für Kryptowährungen zukünftig mit den Geldern umgehen soll, um Probleme mit dem Thema Geldwäsche zu umgehen. Im Klaren ist sich die Behörde dahingehend, das digitale Währungen schnell entwickeln und ein Problem für die normale Industrie sind. Entsprechend wichtig ist es, bürokratische Regeln zu schaffen, die auch für Broker und Kryptobörsen gelten. Lizenzierungen für Börsen existieren in Japan seit Anfang 2018, wenn es um den Handel von Kryptowährungen wie dem Bitcoin oder Dash geht.

Kritik aus dem Rest der Welt wird realisiert

Die neuen Regeln sind das Ergebnis der globalen Kritik am bisherigen System Japans infolge mehrere Hackerattacken, die wiederum zu einem umfangreichen Token-Diebstahl führten. Mehrfach wurde die FSA in der Vergangenheit auf ihre Nachlässigkeit im Umgang mit digitalen Währungen hingewiesen wegen der offensichtlichen Mängel. In Zukunft sollen die Kundengelder bei Börsen in Japan besser geschützt werden. Strengere Regeln sollen garantieren, dass die Börsen mehr auf Wert auf Transparenz und Sicherheit legen.

Ob die neuen Vorgaben wirklich ihren Zweck erfüllen, muss sich allerdings erst noch zeigen. Der Grundstein immerhin ist mit dem neuen Regelwerk gelegt. Dass sich Börsen selbst regulieren, kann – muss aber nicht – ans Ziel der Regierung führen. Ethereum und Co. bleiben weiterhin schwierig zu reglementieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen