Iran: Nicht Bitcoin sondern eine nationale Kryptowährung soll es richten

Die Schaffung einer weltweiten digitalen Währung, die von alle Staaten unserer Erde genutzt wird, ist ein Szenario dem viele internationale Experten kritisch gegenüberstehen. Der Iran steht kurz davor seine nationale digitale Währung auf den Markt zu bringen. Derzeit werden intensive Verhandlungen geführt.

Der Iran zeigt sich laut einem neuen Bericht entschlossener denje, sein Projekt zur Schaffung einer nationalen Kryptowährung abzuschließen, trotz starken Gegendrucks von den Vereinigten Staaten von Amerika. Der amtierende Leiter der iranischen Organisation für Handelsförderung (TPO), Mohammad-Reza Modoudi, führte gegenüber der Teheran Times aus, dass der Iran ein neues Kapital des weltweiten Handels einsteigen wird (frei übersetzt):

Der Iran beginnt ein neues Kapitel in seinen internationalen Geldtransaktionen, um die von den USA angeführten Sanktionen zu umgehen, und verhandelt mit acht Ländern über die Verwendung der Kryptowährung bei seinen Finanztransaktionen.

Die USA als auch die EU hatten dem Iran harte Bedingungen auferlegt, die als Anforderungen gelten, wenn der Iran weiterhin regen Handel mit den Wirtschaftsriesen betreiben wolle. Nachdem der Iran alle Entwicklungen im Bereich der Kernenergieindustrie erfüllt hatte, hob die EU die Sankionen auf, lediglich die USA hielten an ihrem Kurs fest. Modoudi beschreibt, dass acht große Volkswirtschaften am wirtschaftlichen Angebot des Iran interessiert sind (frei übersetzt):

Vertreter aus der Schweiz, Südafrika, Frankreich, England, Russland, Österreich, Deutschland und Bosnien haben den Iran besucht, um verwandte Gespräche über das Thema zu führen.

Die nationale Kryptowährung soll im Kurs stabil sein und durch den Iran Rial eins zu eins gedeckt sein. Aus strategischen Gründen wird wahrscheinlich eine private Blockchain genutzt, in der Banken für Teilknoten im Netzwerk verantwortlich sein werden, um die Transparenz der Wirtschaftstätigkeit zu gewährleisten. Die einstige Nutzung von Bitcoin, um das gleiche Ziel zu erreichen, scheint vorerst vom Tisch zu sein. Das bestehende Finanzsystem benötigt einen Neuanstrich (Frei übersetzt):

Um Renovierungen zu realisieren und neue Infrastruktur in unserem Bankensystem zu schaffen, sollten die Back-End-Prozesse der Banken, die sich noch in Papierform und auf traditionelle Weise befinden, geändert und weiterentwickelt werden.

Seyed Aboutaleb Najafi, Chief Executive Officer der Informatics Services Corporation (ISC), erklät, dass die weltweite Akzeptanz des „Krypto Rial“ stark durch die Macht der USA und die Nutzung von SWIFT eingedemmt werden kann (frei übersetzt):

Kryptowährungen können dazu beitragen, bestimmte Sanktionen durch nicht nachvollziehbare Bankgeschäfte zu umgehen. Unser Hauptproblem ist der US-Dollar, da die Vereinigten Staaten ihre Landeswährung verwenden, um die SWIFT-Operationen eines Landes zu kontrollieren. Daher sollten wir die Abhängigkeit vom Dollar verringern und durch eine andere Währung ersetzen.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass der negative Einfluss der Vereinigten Staaten auf die iranische Wirtschaft verringert wird, wenn die Gespräche dieses Landes mit der Europäischen Union erfolgreich sind.

Bisher gibt es keinen genauen Zeitplan, wann der Krypto Rial tatsächlich ausgegeben werden soll.

Featured Image: Eblis | Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen