IOTA verkündet Partnerschaft mit Taipei zur Schaffung einer Smart City

3
IOTA Smart City

In einer offiziellen Pressemitteilung hat die Stadtverwaltung der Hauptstadt von Taiwan, Taipei City, eine Partnerschaft mit IOTA bekanntgegeben. Das Ziel der Kooperation ist die Schaffung einer Smart City. Mithilfe der Tangle-Technologie sollen dafür eine Reihe von technischen Innovationen für die Bewohner der Stadt geschaffen werden.

In der offiziellen Pressemitteilung der Stadtverwaltung von Taipei wird erklärt, dass IOTA und Taipei die Möglichkeiten der Anpassung der IOTA-Technologie an ihre Smart-City-Bedürfnisse untersuchen werden. Hierzu soll es eine Reihe von Projekten geben, die sich mit der Datenintegrität, sowie mit Authentizitätsproblemen aus dem öffentlichen Leben beschäftigen.

Das erste Projekt wird die Erstellung von digitalen Bürgerausweisen sein, die auf der Tangle-Technologie basieren. Mithilfe der TangleID-Karte, soll das Risiko von Identitätsdiebstahl und Wahlbetrug eliminiert werden. Außerdem sollen auf der TangleID sämtliche Gesundheitsdaten der Bürger sicher und integer gespeichert werden – quasi eine digitale Krankenakte. Aber auch andere Daten, beispielsweise regierungsbezogene Dienstleistungen, sollen auf der TangleID gespeichert werden.




Des Weiteren hat Taipei bereits das Projekt „Airbox“ mit anderen Partnern und Unternehmen gestartet. Im Rahmen dieses Projektes werden Luftsensoren entwickelt, die Temperatur, Feuchtigkeit, Licht- und Umweltverschmutzung erfassen. In Zusammenarbeit mit dem taiwanesischen Startup BiiLabs, sollen die gewonnenen Airbox-Daten in den IOTA Marketplace integriert und somit in Echtzeit zugänglich gemacht werden.

In der Pressemitteilung erklärte David Sønstebø, Mitbegründer der IOTA Foundation (frei übersetzt):

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Taipei City. Es beweist, dass unsere Technologie der nächsten Generation für reale Anwendungsfälle bereit und mehr als nur eine Theorie ist. Dies ist der Anfang und Beginn von dem Einfluss, den IOTA haben kann, um die Welt des Internet of Things immer enger zu verbinden und den Weg für nicht nur intelligente Städte, sondern eine intelligente Welt zu ebnen.“

Mit der Bekanntgabe der Partnerschaft mit Tapei setzt IOTA seinen Weg in Richtung Mainstream Adaption und Etablierung durch reale Einsatzzwecke fort. In den letzten Monaten konnte IOTA bereits mehrere strategische Projekte und Partnerschaften bekanntgeben. Hierzu zählten unter anderem das International Transportation Innovation Center (ITIC), die Tokio Metropolitan Government, Bosch und das umfangreiche Projekt IOTA Marketplace, mit zahlreichen diversen Kooperationspartner.

Auf Grund der letzten turbulenten Wochen, haben diese Neuigkeiten keinen sichtbaren Einfluss auf den IOTA Kurs gezeigt.

Werbung
Aequator Coin

3 KOMMENTARE

  1. Guten morgen Marcus,
    Habe eine Frage zu einem Artikel, den du Ende Januar geschrieben hast. Die bitcoin-futures. weiß man eigentlich schon wie die Investoren für die CME Futures im Februar gegangen sind, short oder long? Kann man das vielleicht irgendwo nachlesen. Habe im Internet nichts gefunden. Mache mir nämlich gerade ernsthaft Sorgen, wie der ganze Markt sich momentan entwickelt. Deine Meinung? Bin nämlich echt am Überlegen, ob ich mit Verlust verkaufen soll, bevor der Verlust noch größer wird.
    MfG Lilli

    • Hallo Lilli,
      das weiß niemand (bzw. ggf. nur die Verantwortlichen). Auf diversen Plattformen kann man diverse Meinungen lesen und sich auch beteiligen. Ich persönlich nutze oft Reddit, um mich über die aktuelle Stimmung zu informieren. Zwecks Verkaufen oder Halten: Dafür bräuchten auch wir eine Glaskugel 🙂
      Beste Grüße
      Marcus

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here