IOTA kündigt Entwicklung des IOTA Ecosystems bis März 2018 an

Nachdem der IOTA Marketplace letztes Jahr für viel Aufsehen in der Öffentlichkeit gesorgt hat, will IOTA nun eine neue Plattform mit dem Namen „IOTA Ecosystem“ an den Start bringen. Dabei sollen die Kompetenzen und Unterschiede aller Akteure der Branche an einem Ort gebündelt werden, um die Entwicklung des IOTA Ledgers anzukurbeln.

IOTA hat gestern ein neues Projekt angekündigt, dass bis März 2018 diesen Jahres fertiggstellt werden soll. IOTA wird mit dem „IOTA Ecosystem“ eine Plattform schaffen, auf der unterschiedlichste Akteure der Blockchainbranche zusammenkommen sollen. Egal ob Entwickler, Startup oder Hobby-Kryptoanhänger, auf dieser dezentralen Plattform sollen alle wilkommen sein, die auf eine dezentrale Zukunft hinarbeiten wollen.

Das IOTA Ecosystem soll dabei gleich mehrere Funktionen übernehmen und eine ganze Reihe an verschiedenen Angeboten beinhalten. Dazu zählt unter anderem:

  • Bildungsangebote in Form von Videos, Tutorials und interaktiven Tools
  • Digitale Bibliotheken mit Artikeln und Blogbeiträgen von Experten sowie die Bereitstellung von Entwicklerressourcen
  • Wettbewerbe, Events und Hackathons

Finanziert wird das Projekt über den „Ecosystem Development Fund“ (kurz EDF). Dabei wurden Spenden von allen Communitymitgliedern gesammelt, um eine finanzielle Grundlage für die Entwicklung dieses Projektes zu schaffen. Die dabei entstandene Summe ist durch den Kursanstieg von IOTA mehrere Millionen Euro schwer. Das Kapital soll als Unterstützung eingesetzt werden, um die zukünftige Entwicklung des Projektes entscheidend voranzutreiben.

Das Hauptziel des IOTA Ecosystems ist es natürlich die Entwicklung des IOTA distributed Ledger Protokolls voranzutreiben und zu beschleunigen:

The IOTA Ecosystem will be a hub of education, innovation, tools, collaboration and development for the IOTA distributed ledger protocol.

Demokratische Entscheidungen im IOTA Ecosystem

Die Leitung der neuen Plattform soll nicht IOTA-zentriert stattfinden, wie dies z.B. bei der IOTA Foundation der Fall ist. Stattdessen sollen alle Mitglieder der Gemeinschaft darauf Einfluss nehmen können. Es wird gerade ein Abstimmungssystem entwickelt, dass auf der Tangle-Technologie aufbaut. Hierbei soll es zukünftig möglich sein, demokratische Abstimmungen über Initiativen und Entwicklungen, sowie über den weiteren Verlauf des Projektes abzuhalten.

Dabei soll ein dezentrales Reputationssystem zum Einsatz kommen, dass zu jedem Zeitpunkt die vollständige Transparenz und Rechenschaftspflicht aller teilnehmenden Akteure innerhalb des Ökosystems abbildet.

Nachdem der Kurs von IOTA nach dem letzten Krypto-Crash gestern um knapp 25% gestiegen ist, bewegt sich dieser heute eher seitwärts und steht zum Redaktionszeitpunkt bei 1,48 Euro. Die Marktkapitalisierung beträgt derzeit ca. 4 Milliarden Euro.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen