Indiens Banken verlangen von Kunden Krypto-Verzicht

Indiens Wirtschaft gilt eigentlich als durchaus fortschrittlich. Bei etlichen Banken droht Kunden aber nun bereits ein Krypto-Verbot. Grund ist eine Forderung der Zentralbank.

Zentralbank untersagt Banken Krypto-Aktivitäten

Im Falle der Kryptowährungen, wie die neuen Vorgaben der indischen Reserve Bank of India leider erkennen lassen, ist das Land eher rückständig. Die Banken reagieren ausgesprochen folgsam auf eine neue Vorschrift der Zentralbank Indiens, wie die folgenden Details verdeutlichen. Die Zentralbank des großen Landes hat im Rahmen einer Überarbeitung seiner Vorgaben zur Regulierung der heimischen Bankenbranche ein eindeutiges Verbot ausgesprochen. Probleme hatte es bereits im Frühjahr 2018 zwischen der Zentralbank und Kryptobörsen.

Banken nehmen ihrerseits Kunden in die Pflicht

Die Banken und regulierten Finanzdienstleister dürfen ihrer Kundschaft mit sofortiger Wirkung keinerlei Offerten aus dem Sektor der Kryptowährungen mehr unterbreiten. Heißt: Weder direkte Investitionen in Ethereum oder Ripple noch Empfehlungen zu Einlagen in Produkte wie die zunehmend diskutierten Bitcoin ETFs sind damit zukünftig zulässig und könnten dann sogar Konsequenzen haben. Wie diese Maßnahmen von Seiten der Zentralbank aussehen könnten, dazu gibt es bisher keine Informationen. Wie die Bankenbranche reagiert, ist hingegen durchaus bekannt. Zumindest bei einigen Banken herrscht Gehorsam vor. Sie reichen den „schwarzen Peter“ sozusagen an ihren Kunden weiter.

Müssen sich bald alle indischen Anleger entscheiden?

Bei einigen Banken heißt es inzwischen nämlich, dass Kundinnen und Kunden nun in aktualisierten AGB garantieren müssen, auf den Kauf und Handel mit Kryptowährungen und mit ihnen verbundenen Produkten zu verzichten. Aus einem „sowohl … als … auch …“ wird für Kunden nun ein „entweder … oder …“, wenn Kunden an klassischen Produkten und dem Kryptomarkt gleichermaßen Interesse haben. Hoffentlich macht das Beispiel nicht weiter Schule und greift auch in den anderen Staaten um sich. Unklar ist aber, welche Folgen ein Verstoß gegen die Vorgaben für Kunden haben würden. Evtl reicht die Unterschrift den Banken bereits allein als Absicherung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.