Ethereum Studio ConsenSys setzt auf neue Kooperationen

Die Meldung zum Jahresbeginn interessiert nicht nur überzeugte Ethereum-User. Die Anwendbarkeit könnte durch die Kooperation weiter optimiert werden.

Partnerschaft soll neue Chancen für ETH Blockchain bringen

Alles neu macht das Jahr 2019? Vermutlich nicht. Trotzdem gibt es zum ersten Wochenende des neuen Jahres schon interessante Meldungen zu geplanten Zusammenarbeiten, die der Kryptowelt den nötigen Schwung geben könnten. Eine Kooperation gab nun das Unternehmen Ethereum Studio ConsenSys bekannt. Der auf die Entwicklung neuer Blockchain-Projekte auf Basis der Blockchain im Ethereum-Universum spezialisierte Anbieter gab zum Wochenende bekannt, in Zukunft mit dem renommierten Unternehmen AMD – einem der derzeit wichtigsten Hersteller von Chips zusammenarbeiten zu wollen. Und die Stellungnahme lässt bereits erkennen, was das Ziel der Planung sein soll. Zusammen möchten AMD und Ethereum ConsenSys eine innovative Plattform im Bereich „Cloud-Computing“ an den Start bringen.

Neuer Fortschritt für Ethereum könnte bald kommen

Basis soll – wie kaum anders zu erwarten – die Blockchain Technologie von Ethereum sein. Ethereum Studio ConsenSys gilt zu Recht als kreatives Start-up. Neben den beiden genannten Partnern soll aber noch ein dritter Dienstleister beteiligt sein. Dabei handelt es sich den derzeitigen Berichten in den einschlägigen Portalen zufolge und das um das Unternehmen Halo Holdings. Auch dieser Partner ist alles andere als unbekannt in der Kryptowelt. Selbiges hat seinen Firmensitz in Abu Dhabi, einem mittlerweile zunehmend wichtigeren Standort, wenn es um Entwicklungen im Blockchain Bereich geht. Arbeitsgrundlage ist die Infrastruktur „W3BCLOUD“. Die AMD-Hardware unterstützt diese Umgebung dementsprechend. Die Zusammenarbeit läuft bereits. Außerdem ist es nicht die erste Kooperation. Schon im Mai 2018 berichteten wir über eine Zusammenarbeit von Amazon Web Services und ConsenSys.

Bessere Datenverarbeitung für Ethereum-User als Ziel

Es geht in erster Linie und die Entwicklung typischer dezentraler Programme und Anwendungen. Ethereum Studio ConsenSys wird wie schon des Öfteren das umfangreiche Know-how zur Verfügung stellen, dass es für die Abwicklungen von Transaktionen innerhalb der Blockchain bei Ethereum braucht. Zudem will das Unternehmen bei der Umsetzung von Verarbeitungsschritten mit Rat und Tat zur Seite stehen. Das Ergebnis der Partnerschaft könnte unter anderem sein, dass Ethereum sich weiter andere der Spitze der digitalen Währungen neben Bitcoin oder Ripple etabliert. Anwender wiederum könnten noch bessere Möglichkeiten für den Einsatz der Blockchain zur Währung erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen