Ethereum: Nach den Cryptokitties folgen Etherbots

0
Ethereum Etherbots
Quelle: https://etherbots.io/

CryptoKitties waren im letzten Jahr ein absoluter Hit auf der Ethereum Blockchain. Der unerwartete Erfolg der DApp (Decentralized App) wurde damals sogar zur Belastungsprobe für die Ethereum-Blockchain. Die Anzahl der Transaktionen pro Tag stieg, auch wegen der CryptoKitties, auf über 900.000 Transaktionen an. Nun steht ein Nachfolger bereit: Etherbots. Roboter, die gegeneinander kämpfen können. 

Etherbots ist so wie CryptoKitties auch eine dezentralisierte Anwendung (DApp), die im Ethereum-Netzwerk gehostet wird. Jedoch bietet Etherbots einen weitaus interaktiveres Spielkonzept. Während der Spieler bei CryptoKitties „nur“ Katzen gezüchtet und betrachtet hat, kann er bei Etherbots Roboter zusammenbauen und Kämpfe gegen andere Spieler austragen. Außerdem gibt es ein Level-System, indem der Spieler aufsteigt, wenn er Kämpfe gewinnt.

Trotz des beschränkten Spielkonzepts war CryptoKitties unglaublich erfolgreich. Insgesamt wurden über 18 Millionen USD in Ethereum über Cryptokitties bisher umgesetzt. Zur erfolgreichsten Zeit des Spiels kostete eine digitale Katze 0,41 Ether im Tagesdurchschnitt.



Das Spielkonzept von Etherbots

In einem Vorstellu-Artikel auf Hackernoon erklärte das Team von Etherbots, dass es bei der Entwicklung stark von der TV Serie Robot Wars inspiriert wurde.

Insgesamt wird es über zwei Millionen einzigartige und mögliche Roboter geben. Die Anzahl bzw. Knappheit ist dabei innerhalb des Source Codes fest programmiert und nicht änderbar. Jeder Roboter wird aus vier Teilen bestehen: einem Nahkampfarm, einem Verteidigungsarm, einem Körper und einer Waffe. Die Teile werden vollständig anpassbar und austauschbar sein. Somit kann beispielsweise ein Schildkröten-Roboterkörper gegen einen T-Rex-Körper getauscht werden kann.

Jedes Teil eines Etherbots ist ein ERC721-Token. Dies bedeutet, dass der Spieler wie auch bei einem „normalen“ Token die volle und alleinige Kontrolle über den Etherbot hat. Einige Teile sind dabei aber häufiger und schwach, während andere unglaublich selten und stark sind.

Im Presale auf etherbots.io werden aktuell 3.900 Kisten verkauft, die die notwendigen Teile für einen Roboter von besonderer Seltenheit enthalten. Die Teile und Roboter können nach Markteinführung auf dem Marktplatz gekauft und verkauft werden. Der Presale läuft bis zum 15. Februar. Dann startet auch das Spiel.

Etherbots Presale

Außerdem können für Etherbots einer späteren Generation Teile gekauft, sowie Kämpfe ausgetragen werden. Bisher hat die DApp allerdings noch wenig Aufmerksamkeit erfahren. Das Potential für einen Erfolg, quasi CryptoKitties 2.0, könnte die DApp aus unserer Sicht aber haben. Maßgeblich für den Erfolg wird sicherlich auch das Gameplay selbst sein. Insofern werden erst die nächsten Tage zeigen können, wie erfolgreich das Spiel werden kann.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here