EOS to the Moon: Über 45% Preisanstieg innerhalb von nur 24h

Die Kryptowährung EOS legte gestern einen Raketenstart im Vergleich zum restlichen Kryptomarkt hin. Einzelne Währungen konnten zweistellige Kurszuwächse knapp über 10 Prozent erzielen, EOS hingegen hörte nicht auf im Preis zu steigen und ist mittlerweile auf dem Weg die 50 Prozent Marke zu knacken. 

EOS gilt als ein potenzieller Ethereum-Killer, wenngleich das Projekt noch in den Kinderschuhen steckt. Innerhalb der letzten 24 Stunden kennt der Kurs der Kryptowährung nur eine Richtung: steil nach oben. Der Preis pro Coin ist von knapp unter 5 Euro auf ein 30-Tage Hoch von 7,08 Euro zur Redaktionszeit gestiegen.

Damit verzeichnet EOS einen Preistanstieg von knapp 45 Prozent innerhalb nur eines Tages. Die Marktkapitalisierung ist ebenfalls auf einen Wert von 5,5 Milliarden Euro gestiegen. Damit hat sich EOS auf Platz 5, vor Litecoin, im Ranking der größten Kryptowährungen geschoben.

Das Handelsvolumen ist mit über 1,8 Milliarden Euro deutlich höher als das von Ethereum (1,2 Milliarden Euro). Der größte Teil des Handelsvolumens stammt aus Südkorea von den Börsen Bithumb und Upbit. Zusammen machen die Exchanges mehr als 40% des globalen Tradingvolumens aus.

Quelle: https://coinmarketcap.com/de/currencies/eos/#markets

Die derzeitige Ralley scheint von dem bevorstehenden eosDAC-Airdrop getrieben zu sein, der für den 15.04.2018 geplant ist.

Am 15.04.2018, dem 300. Jahrestag des EOS-ICOs erhalten alle EOS Wallets, die mindestens 100 EOS-Token halten, die gleiche Anzahl an eosDAC-Token, die nach dem Start des Mainnets übertragen werden. Nutzer die weniger als 100 EOS-Token halten, können eventuell ebenfalls eos DAC-Token erhalten, müssen die jedoch manuell durchführen.

Einige Börsen haben bereits angekündigt, den Airdrop zu unterstützen. Dazu gehört unter anderem OKEX. Dieses offizielle Video erklärt ausführlich die Ziele des eosDAC Projektes und was es beim Airdrop im Detail zu beachten gilt.

EosDAC ist eine Plattform, die von den Token Inhabern und von der Community durch ein intelligentes Voting-System gesteuert wird.

EosDAC will die führende „Decentraliced Autonomous Community (DAC) werden, die Blocks für die EOS Community weltweit generiert. Als Zeithorizont wird Ende Mai genannt. Dann soll das Projekt voll funktionsfähig sein. Weiterhin will die Community mehrere Tools für DApps bereitstellen und anderen neu entstehenden DACs helfen, sowohl bei der Entstehung als auch im späteren Verlauf der Entwicklung.

In den vergangenen Monaten war bereits des Öfteren zu beobachten, dass Airdrops zu einem massiven, kurzzeitigen Kursanstieg von Kryptowährungen geführt haben, weil dabei „kostenlos“ Kryptowährungen ausgeschüttet werden und man für das bloße Halten von Kryptowährungen belohnt wird.

Nach Beendigung des Snapshots bzw. Airdrops ist der Kurs oft wieder gefallen, sodass dieses Schicksal EOS ebenfalls heimsuchen könnte. Nur die nächste Zeit kann daher zeigen, ob dieser ungesund anmutende Anstieg von dauerhaftem Momentum sein wird.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Kommentar

  • 5 Monaten ago
    Reply

    Michael

    Hallo,

    bekommt man als >100 EOS Hodler auch nach dem 15.4 noch Coins aus dem Airdrop. Habe leider gestern erst meine EOS – Adresse in meiner Exodus Wallet registrieren lassen. 🙁
    Danke im Voraus!

    • 5 Monaten ago
      Reply

      Marcel Knobloch

      Hallo,

      leider nein.

      VG
      Marcel

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen