Dogecoin Hard Fork angekündigt: Dogethereum soll entstehen

Dogecoin galt lange Zeit als absoluter Spaßcoin unter den Kryptowährungen. Dennoch könnte der Coin dieses Jahr erwachsen werden. Der erste Dogecoin Hard Fork steht auf dem Plan, aus dem Dogethereum (DOGX) entstehen soll. Der Name ist eine Mischung aus Dogecoin und Ethereum.

Dogethereum (DOGX), der sich seinen Namen mit dem Rinkyby Projekt, auch bekannt als Dogethereum Bridge teilt, wird sich von der Dogecoin Blockchain im Herbst abspalten. Dies wurde offiziell auf Bitcointalk angekündigt:

Dogethereum is new decentralized digital currency, it will be founded on snapshot of popular Dogecoin, based on ETH algorithm with fastest speed of transactions, smart contracts.

Our goal is to push Doge currencies to the brand new direction, with no ASIC mining, speed and simplicity.

Der Token wird auf der Ethereum Blockchain basieren und soll dabei nicht nur als Bezahlungsmittel dienen, sondern auch die Möglichkeit bieten, Smart Contracts abzuschließen. Das ASCI-Mining soll abgeschafft werden und durch GPU Mining ersetzt werden. Hierdurch sollen für jedermann wieder gute Profite möglich werden.

Bis jetzt gibt es noch kein genaues Datum für den Fork, nur die Angabe, dass dieser im Herbst stattfinden soll.

Die Dogethereum Bridge enstand als Teil der TrueBit-Technologie von Ethereum. Durch TrueBit sollen Smart Contracts ohne Gas Limits realisiert werden.

Ob dieser Hard Fork tatsächlich einen Mehrwert für die Kryptowelt bringt oder einfach nur den Namen zweier prominenter Coins, Dogecoin und Ethereum nutzt, um für Aufmerksamkeit zu sorgen, bleibt abzuwarten. Unserer Meinung nach reiht sich dieser Hard Fork in eine lange Reihe an Forks ein, die keinen wirklichen Nutzen mit sich bringen.

Zuletzt hat sich Litecoin Cash von Litecoin abgespalten. Dieser hatte ebenfalls keinen wirklichen Mehrwert und wurde vom Gründer Charlie Lee sofort als Scam eingestuft.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Kommentar

Aktuell gibt es keine Kommentare zu diesem Artikel.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen