Deutscher Industrie-Mittelstand beschäftigt sich umfassend mit Blockchain

Industrieller Mittelstand und Blockchain – diese Kombination scheint hierzulande besser zu funktionieren als die Mischung kleinerer oder besonders großer Firmen und der neuen Technologie. Und auch im Vergleich zu großen Konzernen macht der deutsche Mittelstand laut einer Studie eine gute Figur.

Mittelstand der Industrie erweist sich als sehr offen für Neues

Einige aktuelle Berichte und Befragungen hatten gezeigt, dass Großunternehmen zwar ebenfalls immer mehr Interesse für die Blockchain und Kryptowährungen wie den Bitcoin entwickeln. Verglichen mit dem Resultat der Studie, die bei der Rheinischen Fachhochschule Köln zum Thema Blockchain verfasst wurde, schneiden die ganz Kleinen und ganz Großen der Industrie aber zurückhaltender aus. Etwa 40 % aller mittelständischen Vertreter der Industrie im Lande befassen sich nach eigener Aussage in intensiver Form mit der neuen Technologie und verfügen inzwischen über umfangreiches Fachwissen zur Blockchain und ihren Anwendungsmöglichkeiten.

Viele Mittelständler beziehen die Blockchain bereits mit ein

Zugleich arbeiten viele der befragten Firmen schon mit der Technologie. Zudem haben insgesamt mehr als acht von zehn Umfrageteilnehmern immerhin von der Existenz der Blockchain gehört, wenngleich hier doch alles andere angesichts der umfangreichen Berichterstattung im digitalen Sektor überraschend wäre. Die befragten Unternehmensvertreter rechnen gerade Ansätze wie den unter anderem aus dem Ethereum System bekannten Smart Contracts gute Chancen aus – beispielsweise im Bereich der Automatisierung und Optimierungen bei Unternehmensprozessen. Die Contracts kommen freilich auch bei anderen Währungen wie Mytrhil und etlichen weiteren zum Einsatz wegen der guten und flexiblen Verwendungsmöglichkeiten.

Einige technologische Aufgaben sind vor der Nutzung zu bewältigen

Auch im Rahmen von Transaktionsabwicklungen können sich viele Teilnehmer der FH-Umfrage vorstellen, auf die Blockchain und mit ihr verbundene Techniken zu vertrauen. Ein weiteres Ergebnis: Die bisher noch nicht flächendeckend vorhandenen Standards, mögliche fehlende Konzepte für den Austausch von Daten zwischen verschiedenen Systemen und den Aufwand bei der Blockchain-Integration in eigene Strukturen halten viele Unternehmen für die zentralen Aspekte, die es zu lösen gilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen