Decred: Eine autonome Kryptowährung mit großem Potenzial?

Decred soll eine autonome Kryptowährung der nächsten Generation sein, die durch eine starke Community und große Selbstbestimmtheit ihren Weg im Kryptomarkt finden will. Ein hybrider Konsensus Algorithmus, als auch viele weitere innovative Features sollen den Coin auszeichnen. Wie viel Potenzial steckt wirklich dahinter?

Nach einer sagenhaften Rallye und einer zwischenzeitlichen Verhundertfachung seines Kurses innerhalb eines Jahres, von ca. 1 Euro im Januar 2017 auf 106,40 Euro am 16. Januar 2018, liegt der Kurs für eine Decred zur Redaktionszeit bei 49,12 Euro. Mit einer entsprechenden Marktkapitalisierung von knapp 337 Millionen Euro belegt der Coin damit Rang 39 nach Marktkapitaliserung.
Hinter dem Decred Coin steht ein erfahrenes Entwicklerteam, welches zu Teilen an der Entwicklung der BTCSuite für Bitcoin beteiligt war. Das spiegelt sich gewissermaßen auch im Decred Coin wieder. Der größte Unterschied zum Bitcoin spiegelt sich in der Implementierung eines Proof-of-Work/Proof-of-Stake Hybrid Konsensus Algorithmus wieder.

Das bedeutet, dass die Entscheidungsgewalt nicht, wie z.B. beim Bitcoin allein bei den Minern liegt. Der vollständige Blockreward wird nicht an die Miner ausgezahlt. Stattdessen werden die Besitzer des Coins für das „Hodlen“ belohnt und erhalten ebenfalls einen Teil des Rewards. Ebenso werden sie in den Konsensus mit einbezogen und können über die Zukunft der Währung mitbestimmen.

Die Aufteilung sieht dabei wie folgend aus:

  • 10% des Blockrewards werden durch die Entwickler angelegt,
  • 30% werden an die „Hodler“ (PoS) ausgezahlt,
  • lediglich die restlichen 60% werden den Minern zugeschrieben, welche das gesamte Netzwerk durch ihre zur Verfügung gestellte Rechenleistung aufrechterhalten und absichern

Der Grundgedanke hinter diesem hybriden Algorithmus besteht in dem Ziel, die Entscheidungsgewalt des Netzwerkes und damit der Community fair zu verteilen, um einen vergleichsweise stabilen Kurs zu halten und Massenverkäufe zu verhindern.

Ein weiterer Schritt zur „Basis-Demokratie“ der Community besteht in einer zensurfreien Plattform für Vorschläge zum Netzwerk. Jeder kann seine Ideen in die Community einbringen und versuchen die Währung in die gewünschte Richtung zu lenken.

In Sachen Benutzerfreundlichkeit gibt es allerdings noch Aufholbedarf. Zwar werden Wallets für Windows, macOS und Linux zum Download angeboten, jedoch gibt es noch kein Mobile Wallet.

Funktionen, wie z. B. anonyme Transaktionen, durch das ZeroCoin Protokoll oder Instantpay sind derzeit nicht implementiert. Das Team plant jedoch für die weitere Zukunft eine ganze Reihe an Features, die in nächster Zeit kommen sollen:

  • Hard-Fork-Abstimmung
  • Eine Stakeholder-gerichtete DAO
  • Dezentralisierte Kontrolle der Entwicklungsgelder
  • Unterstützung von Lightning Network
  • Kontinuierliche Entwicklung von UI und Design
  • Erweiterter Datenschutz
  • Zahlungsintegration

Das Projekt Decred verfolgt einen sehr interessanten Ansatz, welcher durch die Implementierung des Hybriden Konsensus Algorithmus neue Möglichkeiten zur Mitbestimmung der Community schafft, doch ist ihm die Konkurrenz auf dem Gebiet in anderen Bereichen weit voraus.

SmartCash beispielsweise legt seinen Fokus ebenfalls auf eine starke Community mit großem Mitspracherecht. Im Gegensatz zu Decred legt SMART aber auch Wert auf Anonymität und schnelle Transaktionsverifikation.

Aus den Augen verlieren sollte man Decred trotzdem nicht. Es sind Gerüchte um einen bevorstehenden Hard Fork laut geworden, der viel Platz für Innovation und Implementierung der fehlenden Funktionen bieten könnte.

Weiterhin soll Lightning, wie wir es bereits von Bitcoin oder Stellar Lumens kennen, integriert werden. Die nächste Zeit wird zeigen, ob sich der Coin am Markt langfristig behaupten kann.

Offizielle Webseite: https://www.decred.org/


Folge uns auf Facebook und verpasse keine Brandheißen Kryptonews mehr! Einfach auf das Banner klicken und uns folgen!


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Kommentar

Aktuell gibt es keine Kommentare zu diesem Artikel.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen