Coinfloor startet „physische“ Bitcoin-Futures in Großbritannien

0
Bitcoin Futures UK

Bereits am Mittwoch hat der britische Kryptowährungsbörsen-Betreiber Coinfloor mitgeteilt, dass das Unternehmen Bitcoin-Future-Kontrakte anbieten wird. Starttermin soll bereits April 2018 sein. Im Gegensatz zu denen im Dezember in den USA gestarteten Bitcoin-Futures der CBOE und der CME wird Coinfloor „physische“ Bitcoin-Futures ausliefern.

Die US-Pendants sind Fiat-basierte Futures-Kontrakte. Sowohl zum Zeitpunkt des Kaufs als auch zum Zeitpunkt des Auslaufens werden lediglich Fiatwährungen ausgetauscht. Die Bitcoins an sich wechseln nicht den Besitzer. Der Investor erhält die Differenz zwischen dem Preis, zu dem er gekauft hat und dem Abrechnungspreis.

Im Gegensatz dazu erfolgt bei „physischen“ Bitcoin-Futures die Abwicklung über Bitcoins, zu dem im Terminkontrakt festgelegten Preis. Sowohl beim Kauf werden Bitcoins an den Investor übergeben, als auch beim Auslaufen der physischen Terminkontrakte wird die Differenz (bzw. der Gewinn) in Bitcoin erstattet.

Wie Businessinsider bereits im Februar berichtet hat, fordern viele Top-Trader die physische Abwicklung von Bitcoin-Futures, auch bei der CBOE und CME. Der Preis der CBOE Bitcoin-Futures orientiert sich an einer einzigen Börse, während die CME- Futures auf einem Preisindex von vier Börsen beruhen. Das Problem, welches Befürworter „physischer“ Bitcoin-Futures sehen ist, dass der Preis nicht den genauesten Preis des Bitcoins widerspiegelt.



Mark Lamb, Mitbegründer von Coinfloor, sagte Reuters in einem Interview:

When you talk to the liquidity providers, they all say the same thing, which is they want a physically delivered futures contract so they can hedge their exposure across exchanges.

Die in London ansässige Börse Coinfloor wird deshalb eine dedizierte Kryptowährungsbörse – CoinfloorEX, allein für Futures starten. Laut Reuters zielt das Unternehmen damit auf Hedgefonds, Unternehmen und anspruchsvolle Kleinanleger ab. Der erste physische Bitcoin-Future Vertrag soll im April angeboten werden.

CoinfloorEX wird weltweit damit die fünfte Börse sein, die Bitcoin-Futures anbietet. Allerdings wird die Börse die Erste sein, die physische Bitcoin-Futures offeriert.

Aus unserer Sicht wird spannend zu beobachten sein, wie sich die CoinfloorEX Bitcoin-Futures, bei denen nun Bitcoins ausgetauscht werden, auf den Kurs von Bitcoin auswirken werden. Unserer Meinung nach könnten CoinfloorEX-Futures auch eine Chance sein institutionelles Kapital in den Kryptowährungsmarkt zu bringen.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here