Coinbase kurz vor SEC-Lizenz – Weg frei für Listung von Krypto-Wertpapieren

Entsprechend einer Veröffentlichung auf dem Unternehmensblog hat Coinbase gestern einen wichtigen Schritt gemacht als ein regulierter Broker bei der Securities and Exchange Commission (SEC) registriert zu werden. Im Falle einer Genehmigung könnte Coinbase bald unter der Aufsicht der SEC und der Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) Blockchain-basierte Wertpapiere anbieten.

In der offiziellen Mitteilung auf dem Unternehmensblog hat Coinbase bekanntgegeben, dass sie eine Broker-Dealer-Lizenz, eine alternative Handelssystem (ATS) und eine RIA (Registrierter Anlageberater)-Lizenz erworben haben. Die Lizenzen werden es Coinbase ermöglichen, vorbehaltlich der behördlichen Genehmigungen als Broker-Dealer unter der Aufsicht der SEC und FINRA aktiv zu werden.

Die Lizenzen erhält Coinbase im Rahmen des Erwerbs von drei Unternehmen mit verschiedenen amerikanischen Bundeslizenzen: Keystone Capital Corp. und Venovate Marketplace Inc. sind jeweils bei der SEC und der FINRA als Broker-Dealer registriert. Währenddessen besitzt Venovate eine von der SEC ausgestellte RIA-Lizenz und eine ATS-Lizenz.

In den vergangenen Wochen und Monaten war das Thema der Einstufung von Kryptowährungen, wie Ethereum und alle im Rahmen von ICOs ausgegebenen Kryptos, ein oft und heiß diskutiertes Thema. Die SEC erklärte, dass Bitcoin zwar kein Wertpapier sei, aber alle anderen Kryptowährungen, die im Rahmen eines Initial Coin Offerings ausgegeben wurden, als Wertpapiere nach amerikanischen Bundesrecht angesehen werden könnten.

In Hinblick dessen erklärte der Chief Operating Officer (COO) von Coinbase, Asiff Hirji, in Bezug auf die Lizenzen in der offiziellen Mitteilung:

Es gibt jetzt viele Arten von Blockchain-basierten digitalen Assets, von Kryptowährungen über Sicherheitstoken bis hin zu Collectibles. In den Vereinigten Staaten unterliegen einige dieser Vermögenswerte der Aufsicht der SEC. Vor diesem Hintergrund kommen wir mit der Sicherung dieser Lizenzen unserem Ziel, unseren Kunden beim Kauf, Verkauf und der Verwendung vieler verschiedener Arten von Krypto-Assets zu vertrauen, ein gutes Stück näher.

In der Mitteilung schreibt Coinbase weiterhin, dass dies ihrer Ansicht nach „ein wichtiger Moment“ für das Krypto-Ökosystem ist und ein weiterer Hinweis auf die Reifung der Kryptowirtschaft. Falls genehmigt, werden die Lizenzen Coinbase ermöglichen Krypto-Wertpapiere, Margin- und Over-the-Counter (OTC) -Handel anzubieten.

Wie CNBC berichtet, teilte Asiff Hirji jedoch mit, dass es noch mehrere Monate dauern wird, bis die Genehmigungen vorliegen, um die Aktivitäten zu integrieren und die neuen Dienste anzubieten.

Innerhalb der USA ist Coinbase nicht allein mit seinen Bestrebungen mit den den Anforderungen der Finanzbehörden konform zu werden. Robinhood ist ebenfalls ein von der FINRA zugelassener Broker-Dealer, der seit wenigen Monaten kostenlosen Kryptowährungshandel in einzelnen Bundesstaaten der USA anbietet.

Circle, das von Goldman Sachs unterstützte Krypto-Startup und Käufer der Kryptowährungsbörse Poloniex, hat ebenfalls große Ambitionen eine Banklizenz zu erhalten. Insofern scheint der Markt aufgrund des Konkurrenzdrucks bezüglich dieses Themas an Fahrt aufzunehmen.


Disclaimer:Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen