Chinas 2. Crypto-Rating-Index: Ethereum nur Zweiter, Bitcoin auf Platz 17

Chinas Ministerium für Industrie und Informationstechnologie hat seinen zweiten offiziellen Kryptowährungs-Index veröffentlicht. Im Gegensatz zum ersten Index fällt Ethereum auf Platz zwei hinter EOS, das die Spitzenposition einnehmen kann. Bitcoin bleibt weiter auf den hinteren Plätzen und belegt nur Rang 17. 

Noch letzten Monat war Ethereum an der Spitze des China Crypto-Rating-Index, gefolgt von Steem, Lisk, NEO und Komodo. Im Vergleich zur ersten Veröffentlichung hat sich damit einiges im Ranking geändert. Der Bitcoin belegt lediglich Platz 17 und fällt damit in der Rangliste des letzten Monats von Platz 13 weiter ab.

EOS ist jetzt die Nummer eins, gefolgt von Ethereum, NEO, Stellar und Lisk. 

Chinas Crypto-Rating-Index
Quelle: http://special.ccidnet.com/pub-bc-eval/index.shtml

Die Liste umfasst insgesamt 30 Kryptowährungen, die anhand ihrer Technologie, Anwendung und Innovation bewertet werden. Die Evaluierung wird von der chinesischen Regierungsbehörde China Electronic Information Industry Development (CCID) des Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie gemeinsam mit dem CCID Think-Tank und dem China Software Testing Center im Rahmen des China Electronics and Information Industry Development Research Institute organisiert und durchgeführt. Es evaluiert wissenschaftlich das Entwicklungsniveau der Projekte, um neueste Trend der Blockchain-Technologie zu verstehen. 

Die wichtigsten Kriterien für die Aufnahme in die zu untersuchenden Kryptowährungen umfassen laut CCID:

  • Das Projekt sollte eine eigene unabhängige Blockchain haben.
  • Die Nodes können frei erstellt werden.
  • Das Projekt sollte einen veröffentlichten Block-Explorer haben, in dem Blockinformationen leicht nachverfolgt werden können.
  • Das Projekt sollte einen offenen Quellcode haben.
  • Das Projekt sollte eine verfügbare Website-Seite haben.

Die unabhängige Analyse von Kryptowährungen und der zu Grunde liegende Blockchain zeigt die Erwartungen der chinesischen Regierung an die Technologie und dient als Leitfaden für Regierungs-, Unternehmens- und Forschungsinstitute. China sieht in der Blockchain-Technologie einen interessanten Innovationsbereich sieht an, der Teil der künftigen Wirtschaft und des Handels werden soll.

Dennoch hat China Ende letzten Jahres bekanntermaßen den Handel von Kryptowährungen verboten und hat chinesische Kryptowährungsbörsen schließen lassen. Staatliche Blockchain-Lösungen sind hingegen gewollt. Dies zeigt auch, dass China weltweit die Nummer Eins bei Blockchain-Patenten ist, wie Forbes vergangenen Monat berichtete.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Kommentar

Aktuell gibt es keine Kommentare zu diesem Artikel.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen