Bladetec will Großbritaniens größte Miningfarm eröffnen

Das britische IT-Hardware Unternehmen Bladetec plant einem Bericht der britischen Tageszeitung The Telegraph zufolge, Großbritanniens größte Bitcoin Mining Farm zu errichten. Das Projekt befindet sich derzeit noch in der Planung. Investoren können sich aber schon jetzt für Anteile an der Firma vormerken lassen und so am Bitcoin Mining teilhaben. 

Dem Berichten zufolge plant Bladetec den Bau einer Bitcoin-Mining-Farm im Wert von 10 Millionen britischen Pfund (rund 11.3 Millionen Euro), auf einer Fläche von 10.000 Quadratmetern.

Das bereits seit 2002 bestehende Unternehmen hat hierzu eine neue Firma unter dem Namen The Third Bladetec Bitcoin Mining Company Limited (TBBMC) gegründet. Die Mining Farm soll dem Bericht zufolge an drei Standorten in London, Suffolk und Surrey gebaut werden.

Für die Umsetzung des Projektes wird das Unternehmen Anteile verkaufen, die eine Mindestinvestition in Höhe von 5.000 britischen Pfund voraussetzt. Die Einnahmen sollen dazu verwendet werden, um Mining Hardware zu kaufen, sowie die Elektrizitäts-, Grundstücks- und Administrationskosten zu bezahlen.

Das Unternehmen behauptet, dass es sich preisgünstige Energie aus Windkraft gesichert hat, die einen Großteil des Energiebedarfs der Mining Farmen decken soll. Laut einer kürzlich veröffentlichten Studie kostet das Mining eines Bitcoins in Großbritannien durchschnittlich 8.402 USD an Stromkosten. Laut Unternehmenswebseite soll die gesamte Mining Farm 43 Tera-Hashes pro Sekunde produzieren. Hinsichtlich der Gewinnmöglichkeiten hat Bladtec folgende Grafik veröffentlicht:

bladetec
Quelle: https://www.bladetec.com/home

In einem „Executive Summary“ gibt das Unternehmen aber auch zu, dass es möglich ist, dass das Unternehmen geringe Einnahmen erzielen könnte, wenn beispielsweise die Anzahl der Miner im Bitcoin Netzwerk steigt.

Ebenfalls laut Unternehmenswebseite verkündet Bladetec, dass es das erste Bitcoin Mining Unternehmen in Europa ist, welches sich durch eine Financial Conduct Authority (FCA) autorisierte Finanzierung gründet.

Der Erlös aus dem Mining soll sicher in Off-Line-Wallets und Schließfächern aufbewahrt werden. Neben dem Mining plant das Unternehmen auch die Renditen der Anteilseigner durch Ausnutzung der Volatilität von Bitcoin zu maximieren. Der Nettoerlös soll dann in bestimmten Zeitabständen an die Anteilseigner ausgeschüttet werden. 


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Kommentar

Aktuell gibt es keine Kommentare zu diesem Artikel.

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen