BitMEX hat erneut Probleme – Kryptowährungsmarkt zeigt kurzfristigen Aufwärtstrend

Der Kryptowährungsbörse BitMEX hat gestern wieder einmal technische Probleme vermelden müssen. BitMEX erklärte über Twitter, dass die Börse Probleme im Zusammenhang mit dem WebSocket hat. Infolge dessen kann es passieren, dass dem Nutzer der Plattform ein Guthaben von null angezeigt wird. Wie bereits im August reagierte der Kryptowährungsmarkt positiv auf den Ausfall von BitMEX. Altcoins wie IOTA, Tron und Ripple konnte Kurszuwächse von über 5% verzeichnen. 

Innerhalb von zwei Monaten ist dies damit der zweite Ausfall von BitMEX. Zwar konnte das WebSocket Problem relativ schnell behoben werden. Durch das Wiederverbinden mit dem WebSocket hatten Nutzer allerdings über einen längeren Zeitraum Probleme. Zahlreiche Benutzer berichteten über Twitter über diverse Einschränkungen, wie die Nichtanzeige von Aufträgen, die Reduzierung der Liquidität oder Schwierigkeiten, den Live-Datenfeed offen zu halten.

Bereits im August war BitMEX für einige Zeit vollständig down, als eine geplante Wartung durchführte und zeitgleich Opfer eines Distributed Denial of Service-Angriffs (DDoS) wurde, der das Anmelden und das Abrufen von Daten verhinderte. Damals schoss der Bitcoin Kurs zu Beginn der Wartung, innerhalb von 5 Minuten von 6.466 auf 6.866 USD. Der Bitcoin Preis sprang damit fast augenblicklich um mehr als 7% nach oben. Hunter Horsely, der CEO von Bitwise, erklärte damals, dass der Stillstand einen weit verbreiteten Handel ausgelöst hatte, um den Stillstand zu kaufen. BitMEX ist derzeit wohl beliebteste Margin-Börse, an der gehebelte Positionen mit Kryptowährungen gehandeln werden können.

Der „BitMEX-Effekt“

In den letzten Wochen tendierten die meisten Kryptowährungen seitwärts. Nachdem die BitMEX-Probleme bekannt wurden, stiegen einige Kryptowährungen um mehr als 5%. Bitcoin durchbrach durchbrach den Widerstand von 6650 USD und konnte einen Anstieg von 1,3% verzeichnen. Aktuell hat Bitcoin einen Preis von $6.660 US-Dollar.

Neben Bitcoin konnten auch die Altcoins deutliche Kursanstiege von über 5% infolge des Vorfalls verzeichnen. Zum Redaktionszeitpunkt haben sich diese Zuwächse aber bereits teilweise wieder revidiert. Ethereum liegt bei 229USD (+2,2%), XRP bei 0,48 USD (+0 %), IOTA bei 0,59 USD (+2,8%) und EOS bei 5,91 USD (+3,3%).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen