Bitmain präsentiert neuen Antminer A3 für Siacoin: Die Auswirkungen auf SC

0

Der chinesische Mining-Gigant Bitmain hat vor wenigen Tagen überraschend ein neues Mining-Gerät, den Antminer A3, präsentiert. Der Miner ist speziell auf Kryptowährungen ausgelegt, die den Blake 2b Hashing-Algorithmus für das Mining verwenden – Siacoin. Die Entscheidung von Bitmain ist in der Siacoin-Community aber durchaus umstritten.

Bitmain hat am 16. Januar über Twitter den neuen Antminer A3 präsentiert. Der Preis des neuen Miners liegt bei 2.375 Dollar. Das Modell wird in diskontinuierlichen Chargen ausgegeben. Bei den letzten Modellen kam es zu dem Problem, bei dem einzelne Käufer sehr große Mengen gekauft und hierdurch ganze Chargen besetzt haben.

Antminer A3 Bitmain

Im Rahmen der Veröffentlichung des Antminer A3 wurde Siacoin auch offiziell zum Antpool hinzugefügt, dem derzeit zweitgrößten Kryptowährungs-Mining-Pool weltweit, gemessen an der Hashrate Verteilung von Bitcoin.



Obelisk vs. Bitmain – Obelisk droht mit Soft Fork

Die Entscheidung von Bitmain, in die Mining-Community von Siacoin einzusteigen, hat hierbei aber nicht nur für Begeisterung gesorgt.

Die Veröffentlichung des Antminer A3 ist insofern umstritten, dass Nebulous Inc., das Unternehmen hinter Sia, einen eigenen ASIC Miner in Kooperation mit Obelisk entwickelt hat. Dieser wurde in einem ersten Pre-Sale bereits ausverkauft und soll erst im Juni diesen Jahres ausgeliefert werden. Die 2. Pre-Order-Phase läuft momentan noch. Die Auslieferung dieser Geräte ist für August 2018 geplant.

Im Gegensatz dazu kann Bitmain seine Antminer A3 wohl innerhalb von 10 Tagen ausliefern. Dadurch kann sich Bitmain effektiv vorher auf dem Markt platzieren und etablieren, bevor Obelisk seine neuen SC1-Miner ausliefern kann.

Dieses Verhalten stört zahlreiche Mitglieder der Siacoin-Mining-Gemeinde. Der Obelisk-Gründer und Sia-Chefentwickler, bekannt unter dem Spitznamen Taek, erklärte auf Reddit, dass sich das Unternehmen allerdings auf so etwas vorbereitet habe. Laut Taek könne man dem SC1 eine zusätzliche Funktion hinzufügen, die einen Soft-Fork auslöst und den Proof-of-Work-Algorithmus geringfügig ändert. Dies würde die Bitmain-ASICs unbrauchbar machen. In dem Post schloss er diesen Schritt zum derzeitigen Zeitpunkt aber noch aus.

In der Reddit-Diskussion wird bereits gemutmaßt, dass beginnend mit der Auslieferung in etwa eineinhalb Wochen die Mining Profitabilität um 87 Prozent aufgrund der enormen Zunahme der Hash-Power zurückgehen könnte. In einem anderem Reddit wird vermutet, dass durch den viermonatigen Vorsprung von Bitmain das Difficulty Adjustment von Siacoin bereits so weit fortgeschritten sein wird, dass die SC1 von Obelisk kaum noch gewinnbringend eingesetzt werden können. Laut Einschätzung des Nutzer Grandhero, könnte in den ersten Monaten ein Profit von 400 bis 500 Dollar möglich sein. Im Juni, wenn die SC 1 ausgeliefert werden, könnte der Gewinn aufgrund der Difficulty Adjustments nur noch 10 Dollar betragen.

Siacoin – Auswirkungen auf den Coin und Kurs

Die Sia-Blockchain wurde von dem in 2014 gegründeten Unternehmen Nebulous entwickelt. Ziel der Technologie ist es, eine dezentrale Cloud-Speicherung in den Mainstream zu integrieren. Die Idee von Sia besteht darin, unbenutzten Speicher in Verbrauchergeräten zu vermieten. Dabei dient der Siacoin als Währung, um den gemieteten Speicher zu bezahlen bzw. als Gegenleistung für die Freigabe des eigenen Speichers.

Zumindest der Siacoin-Kurs hat auf die Nachricht von Bitmain positiv reagiert. Die Veröffentlichung des Antminer A3 wurde am 16. Januar, 21:23 Uhr bekanntgegeben. Etwa gegen 22 Uhr erreichte der Kurs seinen Tiefststand (innerhalb der letzten sieben Tage). Seit der Ankündigung zeigt der Kurs vom Siacoin, trotz der derzeit schwierigen Marktsituation, einen kontinuierlichen Anstieg.

Siacoin Kurs

 


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Vorheriger ArtikelTest
Nächster Artikel„Mining“- Serie Teil 3: Die Mining-Hardware
Co-Founder von coin-hero.de und angehender Wirtschaftsinformatiker mit Vollblut. Marcus ist als Software-Entwickler spezialisiert auf die Technologie hinter den Kryptowährungen und begeisterter Blockchainanhänger. Zudem ist er Experte für die Analyse von Kurscharts und zuständig für die Erkennung von Trendentwicklung im Markt. Mit seinem Wissen möchte er auch dir helfen in die Kryptowelt einzusteigen, damit du davon bestmöglich profitieren kannst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here