Bitfinex erlaubt Coin-Handel jetzt ohne Mindesteinlage

Während viele Mitbewerber weiterhin Mindesteinlagen für Krypto-Konten vorsehen, schafft die Börse Bitfinex diese Hürde nun ab.

Bitfinex will neue Kundengruppen für Handel zulassen

Eine ganze Reihe bekannter Kryptobörsen richtet sich mit ihren Plattformen in erster Linie an institutionelle Investoren, die mit Bitcoin, Ethereum und zahllosen anderen digitalen Währungen handeln möchten. Auch der Betreiber Bitfinex gehörte lange Zeit zu dieser Riege. Das Unternehmen hatte Ende 2018 erst mehr Aufmerksamkeit erhalten, da es Analysen zufolge zu den wenigen Dienstleister der Branche gehört, die korrekte Handelsvolumen angaben, während etliche der führenden Webseiten laut Erhebungen mit falschen Daten arbeiteten. Jedenfalls sah das Handelsmodell im Hause Bitfinex bisher ebenfalls eine höhere Mindesteinlage nach Kontoeröffnung vor, die bei 10.000 Euro bzw. USD lag.

Viele neue Kunden könnten gewonnen werden

Zwar gab es diesbezüglich keine tatsächlichen Verbote für den privaten Handel, indirekt aber ist eine solche Mindesteinzahlungssumme natürlich durchaus ein Hindernis für Investoren, die auf privater Basis Geld in Kryptowährungen investieren möchten. Die gute Nachricht lautet nun: Die Kryptobörse Bitfinex hat besagte Mindestkapitalisierung nun aus der Welt geschafft. Damit reagiert das Unternehmen nach eigener Aussage auf die Veränderungen mit Blick auf die Interessenten, die Ripple, Litecoin und andere Währungen über die Plattform handeln möchten. Freilich steckt hinter der Reaktion auf die steigende Nachfrage bei Kunden mit weniger üppigem Budget auch die Hoffnung, am Markt weiter an Bedeutung im internationalen Wettbewerb zu gewinnen.

Auch bei Kundendienst und Sicherheit rüstet die Börse nach

Die aktuellen Veränderungen der Geschäftspolitik sind das Ergebnis der Arbeit von sechs Monaten, in denen Bitfinex sich dazu entschieden hat, sich für Neukunden mit anderen Zielsetzungen als die bisher betreute Kundschaft zu öffnen. Zeitgleich setzt der Betreiber auf einen umfangreicheren Kundensupport, zu welchem unter anderem ein eigenes Know-your-Customer-Portal gehören wird. Weiter soll ein Bewertungsinstrument an den Start gebracht werden, das letztlich mehr Transparenz bringen soll. Eine schnellere Orderausführung und mehr Sicherheit möchte Bitfinex durch neue, eigens entwickelte Server-Technologie erreichen. Händler mit Begeisterung für den Kauf und Verkauf von Digitalwährungen über Wallets definieren ihr Budget ab sofort also vollends eigenständig ohne Vorgaben vonseiten des Portals.

Featured Image: Von Piotr Swat | Shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen