HomeBitcoinBitcoin Kaufen

Wie man Bitcoin kauft

Bitcoin ist zu einem berüchtigten und bahnbrechenden Beispiel für die Nische der Kryptowährungen geworden. Seit seiner Einführung vor elf Jahren hat Bitcoin astronomisch an Wert und Bekanntheit gewonnen.

Heute ist BTC die bestimmende Kryptowährung auf dem Markt, an der alle anderen Coins (Altcoins) gemessen werden. Millionen von Menschen sind heute mit Bitcoin-Investitionen beschäftigt, aber wie man Bitcoin kaufen kann, ist eine Frage, die viele Interessenten immer noch nicht verstehen.

In diesem Artikel werden wir also erklären, wie Sie Bitcoin kaufen können, und Ihnen helfen, Bitcoin in den von Ihnen gewünschten Mengen zu kaufen. Wir werden alles über diese Kryptowährung erklären und sicherstellen, dass Sie alle wichtigen Informationen über die führende Kryptowährung erhalten.

(BTC)

Bitcoin

Preis

24H Change

7 Days Change

Market Cap

PayPal logo
Mastercard logo
Visa logo
Bank Transfer logo
Skrill logo
Neteller logo

Warum Bitcoin handeln, anstatt Bitcoin für billige und schnelle Erträge zu kaufen?

1
Sie brauchen kein Wallet

Sie handeln mit der Kursbewegung der Münze, ohne sie kaufen und aufbewahren zu müssen.

2
Sie können Standardzahlwege verwenden

Alle regulierten Broker akzeptieren gängige Zahlungsmethoden wie Kredit-/Debitkarte und Banküberweisungen.

3
Der Handel ist schnell und Abhebungen sind einfach

Handelsgeschäfte werden innerhalb von Sekunden ausgeführt und Abhebungen werden sofort auf Ihrem Konto verbucht.

5 Dinge, die Sie berücksichtigen müssen, wenn Sie Bitcoin Kaufen möchten

Bevor Sie Bitcoin zum ersten Mal kaufen, ist es wichtig, einige wichtige Faktoren zu berücksichtigen. Auf diese Weise tragen Sie dazu bei, Ihre Transaktion zu sichern und sicherzustellen, dass sie so sicher und schnell wie möglich abgeschlossen werden kann.

Wählen Sie Ihre bevorzugte sichere Zahlungsmethode sorgfältig aus

Zunächst einmal ist es wichtig zu beachten, dass an verschiedenen Orten auf der Welt verschiedene Zahlungsmethoden zur Verfügung stehen. Es ist unmöglich, all diese hier zu erklären. Was Sie jedoch verstehen müssen, ist, dass Faktoren wie die Geschwindigkeit und die Kosten jedes Zahlungssystems während des Kaufprozesses in Betracht gezogen werden sollten.

Werden Sie Ihre eigene Bitcoin Wallet einrichten müssen?

Eine unabhängige und separate Wallet ist für Bitcoin-Kunden sicherlich ratsam. Dies ist erforderlich, um Ihr Geld zu sichern. Es sollte auch beachtet werden, dass Wallets, die in Kryptowährungs-Börsen integriert sind, tendenziell anfälliger für einen Hack sind. Es besteht jedoch keine Notwendigkeit, eine online Wallet einzurichten, wenn Sie einen CFD-Vertrag über einen empfohlenen Broker abschließen. Dadurch werden alle Transaktionen und Gelder sehr effektiv abgesichert.

Vergleich der Kosten

Es ist auch wichtig, alle Gebühren oder Kosten zu vergleichen, die mit Transaktionen über das Bitcoin-Netzwerk verbunden sind, im Gegensatz zu anderen verfügbaren Kryptowährungssystemen. Dabei ist zu beachten, dass die Verwendung von Kryptowährungen als Zahlungs- und Überweisungsmittel viel erschwinglicher ist als traditionelle Alternativen. Diese Tatsache hat wesentlich dazu beigetragen, dass Kryptowährungen als ideales Medium insbesondere für Devisen gepriesen werden.

Sicherheit und Schutz 

Verschiedene Kryptowährungen verwenden unterschiedliche Protokolle und Methoden, um den Benutzern Sicherheit und Schutz zu bieten. Beispielsweise sind Dezentralisierung, kryptographische Hash-Funktionen, peer to peer netzwerk und Verschlüsselung mit privaten und öffentlichen Schlüsseln gemeinsame Sicherheitsmerkmale. 

Bitcoin basiert auf der frühesten öffentlichen Blockchain technologie, was bedeutet, dass jeder beitreten und an Transaktionen teilnehmen kann. Das Bitcoin-Protokoll ermöglicht es Benutzern, nicht umkehrbare Transaktionen durchzuführen, ohne sich ausdrücklich auf einen Dritten verlassen zu müssen. Jeder Bitcoin-Knoten enthält eine vollständige Aufzeichnung der Transaktion auf der Blockchain, wodurch das Bitcoin-Netzwerk zu einem dezentralisierten System wird.

Transaktionen in dem Bitcoin-Netzwerk enthalten eindeutige Transaktions-IDs, die Input-Bitcoin-Adresse, die Anzahl der zu übertragenden Bitcoins und die Output-Bitcoin-Adresse des Empfängers. Bitcoin stützt sich dabei auf ein Proof-of-Work-System, das extrem sicher ist, aber in einigen Kreisen wegen der enormen Energiemengen, die es verbraucht, kritisiert wird. Andere Systeme, die nach der Gründung von Bitcoin eingeführt wurden, haben versucht, dieses Verfahren zu verbessern.

Der mit Bitcoin verbundene Konsens-Mechanismus gilt als äußerst sicher, wirft aber auch Skalierbarkeitsprobleme auf. Bitcoin hat kürzlich die "Segregated Witness"-Technologie (SegWit) implementiert, um die Skalierbarkeitsprobleme zu lösen.

Können Sie die Plattform verstehen und sich auf ihr bewegen?

Bitcoin ist eindeutig die beliebteste Kryptowährung und als solche besonders benutzerfreundlich. Das bedeutet, dass die Benutzer relativ einfach durch die Bitcoin-Plattform und das System navigieren können. Bitcoin ist definitiv eine der leichter zu verstehenden digitalen währungen.

Wenn Sie sich für den Handel über einen Broker oder eine Börse entscheiden, ist es ebenso wichtig, dass Sie sich auf der Plattform leicht zurechtfinden können. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um sich mit der Software vertraut zu machen, bevor Sie eine Investition tätigen, um sicherzustellen, dass Sie alle beteiligten Mechaniken vollständig verstehen. 

Ultimativer Leitfaden für Anfänger zum Handel mit Bitcoin 

Was ist ein Bitcoin Broker?

Broker sind im Wesentlichen Vermittler, die für Investoren Geschäfte ausführen. Broker können entweder einzelne Personen oder Unternehmen sein. Da der Handel über das Internet explosionsartig an Popularität zugenommen hat, sind Broker weitaus häufiger eingesetzt worden, als dies in der Vergangenheit der Fall war.

Da Bitcoin die beliebteste Kryptowährung auf dem Markt ist, gibt es eine große Anzahl potenzieller Broker. Im Wesentlichen wird jeder Broker, der bereit ist, mit Kryptowährungen zu handeln, mit Bitcoin arbeiten, da es die bei weitem am häufigsten gehandelte Kryptowährung ist.

Was ist ein Bitcoin CFD?

CFD ist ein Akronym für Contract for Difference (Differenzkontrakt) und beschreibt einen der mit Kryptowährungen verfügbaren Handelsmechanismen. Bitcoin-CFDs ermöglichen es Anlegern, auf eine Änderung des Kurses der Kryptowährung zu spekulieren; im Wesentlichen das Eingehen von Kauf- und Verkaufspositionen.

Der Handel mit Bitcoin CFDs ist vorteilhaft, da er Ihnen ermöglicht, von allen Marktbedingungen zu profitieren. Allein der Kauf von Bitcoin führt nicht zu einem Gewinn, zumindest nicht kurzfristig, wenn der Markt rückläufig ist, wohingegen eine korrekte CFD-Option dies erreicht. Das Investieren über Bitcoin CFDs macht es auch möglich, über Margin zu handeln, d.h. mit Geld, das Sie sich geliehen haben.

Was ist der Nutzen der Regulierung von Bitcoin?

Da Kryptowährungen zu immer häufiger gehandelten Instrumenten geworden sind, haben die weltweiten Finanzaufsichtsbehörden Schritte unternommen, sie gesetzlich zu regulieren. Es wurden Gesetze erlassen, um die Interessen der Anleger zu schützen und sicherzustellen, dass Kryptos sichere Handelsplattformen sind. Dies hat den Bitcoin Brokern zweifellos Glaubwürdigkeit verliehen und dazu beigetragen, Plattformen für Investoren zu sichern.

Was ist die beste Zahlungsmethode für den Kauf von Bitcoin?

Für den Kauf von Bitcoin stehen mehrere Zahlungsmethoden zur Verfügung, was die zunehmende Beliebtheit dieser Kryptowährung widerspiegelt. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass diese je nach Ihrem Standort unterschiedlich sein können, so dass Sie dies in Betracht ziehen müssen.

Bitcoin mit PayPal kaufen

Das Ansehen von PayPal ist in den letzten Jahren in die Höhe geschnellt, und das digitale Zahlungssystem hat sich inzwischen als Teil der allgemeinen Finanzarchitektur etabliert.

PayPal ist ziemlich günstig, was die Gebühren betrifft, aber es könnte günstigere Optionen geben, so dass Sie sich auf jeden Fall umsehen sollten. PayPal eignet sich hervorragend für größere Käufe.

Ein weiteres Problem bei PayPal ist, dass es nicht unbedingt von allen Brokern angeboten wird. PayPal-Zahlungsoptionen werden immer häufiger angeboten, aber PayPal ist noch nicht so allgegenwärtig wie Debit- und Kreditkarten.

Bitcoin mit Bargeld kaufen

Natürlich ist Bargeld absolut gebührenfrei und wäre daher eine attraktive Option für den Kauf von Bitcoin. Das Problem ist, dass dies praktisch unmöglich ist! Die einzige Möglichkeit, wie Sie dies tun könnten, wäre der Abschluss einer privaten Vereinbarung mit jemandem, den Sie persönlich kennen und der bereits BTC besitzt. Diese Option ist also ein wenig uninteressant.

Bitcoin mit Banküberweisung kaufen

Die Verwendung einer Banküberweisung zum Kauf von Bitcoin wird immer eine der beliebtesten Optionen sein, da sie selten Gebühren irgendwelcher Art anzieht. Wenn Sie diese Methode verwenden, ist es auch einfacher, Gelder hin und her zu überweisen, wenn Sie einen cfd Broker benutzen. Dieser Ansatz kann jedoch zeitaufwendiger sein als andere, und aus diesem Grund werden nicht alle Quellen von Bitcoin diese Zahlungsmethode akzeptieren.

Kaufen von Bitcoin mit Kredit- oder Debitkarten

Dies ist die bequemste Art und Weise, Bitcoin zu erwerben, und eine, die so gut wie allgemein akzeptiert ist. Der einzige Nachteil ist, dass vor allem Kreditkarten tendenziell höhere Gebühren als andere Zahlungsmethoden anziehen.

Der Verifizierungsprozess für den Handel mit Bitcoin

Wenn Sie sich bei einer Broker-Plattform anmelden, ist in der Regel ein Identifikationssystem beteiligt. Dazu gehört in der Regel die Vorlage einer Adressbestätigung sowie eines staatlich anerkannten Ausweises. Es ist normalerweise schnell und relativ unkompliziert, aber es ist nicht möglich, Bitcoin anonym zu kaufen.  

Bitcoin: Langfristige vs. kurzfristige Investition

Eine kurzfristige Anlagestrategie beim Bitcoinpreis besteht darin, die Währung zu kaufen, wenn sie einen Kursrückgang aufweist, und zu versuchen, vorauszusehen, wann sie an Wert gewinnen wird. Während eine längerfristige Investition in Bitcoin den Kauf und das Halten der Währung beinhaltet, in Erwartung, dass die mit BTC verbundenen Marktdaten sich verbessern.

Angebot und nachfrage von Bitcoin auf der Grundlage kurzfristiger Schwankungen kann einen schnellen Gewinn bringen, ist aber auch riskanter. Während eine längerfristige Strategie ein Verständnis der Märkte erfordert und Herausforderungen in Bezug auf Timing und Ausstieg mit sich bringt. Die langfristige Strategie hat jedoch den Vorteil, die Währung als physisches Medium zu halten, so wie viele Menschen Gold und andere goldbasierte Produkte halten.

Warum Bitcoin kaufen und nicht handeln?

Viele Investoren fragen sich, wie sie Bitcoin kaufen können und ob der Kauf der Kryptowährung besser ist als der Handel mit ihr. Der Kauf von Bitcoin besitzt einige Vorteile: 

Durch den Kauf von Bitcoin erhält ein Anleger Zugang zu einem physischen Rohstoff, den er dann als Tauschmittel verwenden kann. Dies ist auch das längerfristige Ziel für die Kryptowährung: Sie soll auf breiter Basis als Geld akzeptiert werden.

Es ist auch sicherer, Bitcoin zu kaufen, als mit Bitcoin zu handeln, da das Halten des Coins über einen längeren Zeitraum bedeutet, dass Sie weniger anfällig für Marktschwankungen sind. Händler sind in der Regel an kurzfristigen Gewinnen interessiert, während diejenigen, die Bitcoin kaufen, eine fundamentalere Investition in das Medium getätigt haben.

Der Kauf von Bitcoin stellt auch sicher, dass Sie jederzeit die Kontrolle über Ihre eigenen Token behalten. Obwohl viele echter Kryptowährungs- und Bitcoinbörsen inzwischen gut etabliert sind, sind sie immer noch anfällig für die Unwägbarkeiten des Marktes und können als solche abstürzen, was den Zugang zu den eigenen Vermögenswerten erschweren kann. Außerdem fallen beim direkten Kauf und für das Halten der Währung weniger Gebühren an, als beim Halten innerhalb einer Börse.

Es ist jedoch auch wichtig zu wissen, dass der Kauf und das Halten von Kryptowährungen ein komplizierter Prozess ist, der ein erhebliches Maß Vorwissen erfordert. Vor dem Kauf von Bitcoin müssen Sie sich umfassend über die Einrichtung der Bitcoin Wallet informieren, die Online-Sicherheit im Zusammenhang mit der Kryptowährung verstehen und die Kompatibilität aller beteiligten Systeme und der Software prüfen.

Welche Gebühren fallen beim Kauf von Bitcoin an?

Die meisten Käufe von Bitcoin sind in irgendeiner Form gebührenpflichtig, insbesondere bei der Nutzung der beliebtesten Börsen. Diese sind jedoch sehr vernachlässigbar, insbesondere, wenn Sie Bitcoin mit der Absicht kaufen, es zu behalten. Allerdings sollten Sie trotzdem folgenden Punkte berücksichtigen, bevor Sie Ihren Kauf tätigen.

Transaktionsgebühren

Es gibt Gebühren im Zusammenhang mit Bitcoin-Transaktionen, allerdings sind diese sind sehr gering. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels beträgt die Gebühr für eine Transaktion etwa 94 Cent. Bitcoinbörsen verwenden auch dynamische Gebühren für diejenigen, die Bitcoin in Wallets aufbewahren, die in der Regel minimal sind, aber Sie sollten dies untersuchen, bevor Sie sich an einen bestimmten Broker wenden.

Einzahlungsgebühren

Einzahlungsgebühren für Bitcoin sind vom Broker abhängig und variieren von einer Kryptowährung zur anderen. Es obliegt daher den Investoren, dies sorgfältig zu recherchieren.

Gebühren für die Auszahlung

Die Abhebungsgebühren für Bitcoin sind ebenfalls von der jeweiligen Börse abhängig. Viele Börsen erheben keine Gebühren für Abhebungen, so dass es besser ist, eine solche Börse zu wählen.

Sichere Aufbewahrung Ihrer Bitcoins

Zur sicheren Aufbewahrung von Bitcoin sollten Sie ein Wallet wählen. Bei den meisten handelt es sich um eine Art Software, die dazu dient, Bitcoin und andere Kryptowährungen vor Diebstahl zu schützen. 

Web Wallets

Web Wallet sind auf Broker- und Börsen-Plattformen zu finden. Sie sind eine bequeme Art der Speicherung von Bitcoin wallet, bergen aber auch einige Risiken. Es ist nicht undenkbar, dass eine Börse gehackt wird, und einige Krypto-Börsen haben ihren Betrieb in der Vergangenheit eingestellt. Dies muss also bei Ihrer Entscheidung berücksichtigt werden.

Mobile Wallets

Mobile Wallets sind für den Einsatz auf mobilen Geräten konzipiert und haben mit der Popularität mobiler Plattformen zugenommen. Diese bieten aufgrund der in Handys integrierten Sicherheitsebenen eine bessere Sicherheit, als Börsen-Wallets. Sie sind jedoch auch anfällig, wenn eine andere Person Zugang zu Ihrem Mobilgerät erhält. Zu den beliebten mobilen Bitcoin-Wallets gehören Samourai Wallet, Mycelium, Airbitz, Edge und Abra.

Desktop Wallets

Desktop Wallets werden auf Desktop-Computern installiert und gelten daher als weniger praktisch als ihre mobilen Pendants. Sie sind aber grundsätzlich vorzuziehen, weil sie wesentlich sicherer sind. Für Desktop Wallets können eine Reihe von Sicherheitseinstellungen getroffen werden, die nahezu unknackbare Protokolle wie 2FA bereitstellen. Zu den Desktop Wallet-Optionen für Bitcoin gehören Exodus, Electrum und Bitcoin Armory.

Hardware Wallets

Schließlich können Sie auch ein Hardware-Wallet als die sicherste von allen Wallets kaufen. Hardware Wallets speichern die privaten Schlüssel auf sicheren Hardware-Geräten, so dass es unmöglich ist, Informationen im Klartext aus dem Gerät heraus zu übertragen. Hardware Wallets sind auch immun gegen Computerviren und ermöglichen es den Benutzern gleichzeitig, den gesamten Betrieb des Wallets zu validieren. Zwei der beliebtesten Hardware Wallets für Bitcoin sind das Ledger Nano X und TREZOR T.

Mit welchen anderen Kryptowährungen kann ich Bitcoin handeln oder kaufen?

Abgesehen von Fiat-Währungen gibt es eine Reihe anderer Kryptos, die für den Handel und den Kauf von Bitcoin verwendet werden können. Das am häufigsten verwendete ist Ethereum. Auch Ripple wird inzwischen regelmäßig gegen Bitcoin gehandelt, während andere Ableger von Bitcoin, wie z.B. Bitcoin Cash, ebenfalls beliebt sind. Der Kauf von Bitcoin mit einem Altcoin ist sicherlich eine praktikable Option.

Was ist der kleinste und größte Bitcoin Betrag, den ich kaufen kann?

Viele Benutzer möchten wissen, wie viel Bitcoin Sie kaufen können und was die kleinste Menge an Bitcoin ist, die man kaufen kann. Technisch gesehen ist die kleinste Menge Bitcoin, die Sie halten können, ein Satoshi. Das ist eine Hundertstel Million eines ganzen Bitcoins, oder 0,0000000001 BTC. Viele Bitcoinbörsen beschränken die Käufe jedoch auf etwa 10 US Dollar oder 0,0001 BTC.

Die meisten Börsen verlangen beim Kauf von Bitcoin einen Ausweis. Aber ist es sicher, Bitcoin ohne diesen Identifizierungsprozess zu kaufen? Nun, Bitcoin war als anonymes Einkaufsmedium gedacht, so dass die Plattform auch weitgehend so genutzt werden sollte. 

Und es ist sicher, auf diese Weise Coins zu kaufen; obwohl die seriöseren Börsen einen Ausweis verlangen? Was Sie an der Anonymität opfern, wird für die erhöhte Sicherheit Ihrer Investitionen mehr als kompensiert.  

Werde ich mit dem Kauf von Bitcoin Geld verdienen?

Die Frage, die sich viele stellen, ist... bringt Ihnen der Kauf von Bitcoin Geld ein? Dies hängt natürlich davon ab, wie und wann Sie investieren. Viele Anleger haben mit Bitcoin viel Geld verdient, aber dies hängt davon ab, ob man die Plattform und ihre zugrundeliegenden Grundlagen versteht. Klar ist, dass die Rolle von Bitcoin und anderen Kryptos im Weltfinanzsystem wächst und voraussichtlich noch weiterwachsen wird, und viele glauben, dass dies für Bitcoin eine Hausse bedeutet.

Wie Sie Ihre Bitcoins ausgeben

Bitcoin wird bereits von einer Vielzahl von Einzelhändlern als Zahlungsmittel akzeptiert und wird in dieser Nische immer beliebter. Viele große Einzelhändler wie Crate and Barrel, Nordstrom und Whole Foods werden nun BTC akzeptieren. Und auch im Internet ist Bitcoin weit weit verbreitet, sicherlich mehr als in der "realen Welt". Außerdem kann Bitcoin leicht in Fiat umgetauscht werden. Es gibt also viele Möglichkeiten, Bitcoin auszugeben.

Wie Sie Ihre Bitcoins verkaufen können

Der Verkauf von Bitcoin über einen Broker ist relativ einfach. Der einfachste Weg, dies zu tun, ist über eine Broker- oder Austauschplattform. Dies ist eine der grundlegendsten Optionen für jeden Austausch, und Sie können durch den Prozess geführt werden. Bitcoin ist auch ein Tauschmittel, sodass Sie auch private Transaktionen arrangieren können.

Es ist auch bequemer, Bitcoin zu verkaufen, das bereits in einem CFD enthalten ist, da diese Kontrakte in der Finanzwelt weit verbreitet sind.

Alternative Kryptowährungen

FAQs

  1. Satoshi Nakamoto war der Hauptentwickler von Bitcoin, nachdem er seine Idee 2008 in einem Whitepaper skizziert hatte. Dieses erste Dokument beschreibt, wie Bitcoin funktionieren würde, sobald es in Betrieb geht. Nakamoto gab den Bitcoin-Code nur ein Jahr nach dem Start im Jahr 2010 an andere Entwickler und seine Gemeinschaft weiter. Der Open-Source-Code wurde seitdem von Hunderten von Entwicklern maßgeblich weiterentwickelt.

  2. Viele Menschen beschäftigen sich mit Bitcoin und übrigens auch mit anderen Kryptowährungen, weil sie sich für Technologie und Kodierung interessieren.  Aber der Hauptgrund für die Existenz von Bitcoin ist, dass es das Geldsystem dezentralisiert und die Währung für die Massen liberalisiert. Es kann nicht zentral von einer Person oder Behörde kontrolliert werden, was es zu einer demokratisierteren Geld Form als die bestehenden Fiat-Währungen macht. Darüber hinaus ist Bitcoin die am meisten akzeptierte Kryptowährung für alltägliche Transaktionen und hat sich zu einer äußerst beliebten Handelsplattform entwickelt. Kunden in Entwicklungsländern haben Kryptowährungen als besonders nützlich empfunden, da sie vom derzeitigen internationalen Bankensystem oft nur unzureichend bedient werden. Bitcoin zieht auch extrem niedrige Gebühren für internationale Transaktionen an, was es zu einer beliebten Wahl für Überseezahlungen macht.

  3. Dies ist der Prozess des Schürfens von Bitcoin-Token und kann mit dem Abbau eines Rohstoffs wie Gold verglichen werden. Der Abbau von Bitcoin unterscheidet sich jedoch radikal vom Abbau jeder Form von physischer Einheit. Der Prozess umfasst spezialisierte Computer, die komplexe algorithmische Gleichungen lösen, die als Hash-Funktionen beschrieben werden. Diese komplizierten Probleme ermöglichen es den Minern, Transaktionsblöcke zu bestätigen, die innerhalb des Bitcoin-Netzwerks gehalten werden. Sobald diese Blöcke bestätigt werden, belohnt die Bitcoin-Blockchain die Miner durch die Auszahlung von BTC. Der Prozess erfordert eine gewisse Sachkenntnis und kann für den Uneingeweihten etwas verwirrend sein. Das bedeutet, dass viele Menschen, die mit Bitcoin handeln, nie wirklich in den Mining-Prozess involviert sein werden, zumal dieser seit der Etablierung der Altcoin weitaus prozessintensiver geworden ist. Der Abbau von Bitcoin ist heute sehr stark den Enthusiasten vorbehalten.

  4. Niemand und nichts kann Bitcoin aufgrund seines dezentralen Charakters kontrollieren. Darüber hinaus ist Bitcoin kein Unternehmen oder eine Organisation, hat kein Leitungsgremium und keine Organisationsstruktur. Bitcoin ist einfach ein Softwareprotokoll, das das Kryptowährungssystem bereitstellt, das sich als so beliebt erweist. Es gibt eine aktive Bitcoin-Gemeinschaft, an der sich Entwickler beteiligen können, aber keine einzige Person oder Organisation kann das Kryptowährungs-Projekt jemals beaufsichtigen oder überwachen.

  5. Bitcoin ist in der überwältigenden Mehrheit der Länder legal, obwohl einige Länder, wie Argentinien und Russland, ausländische Währungen stark einschränken oder verbieten. Auch Thailand hat die Lizenzierung von Bitcoin-Börsen eingeschränkt, aber diese Länder sind seltene Ausnahmen. Bitcoin ist inzwischen reguliert und gesetzlich geregelt, aber dies ist für die Bitcoin-Gemeinschaft weitgehend vorteilhaft, die dann die Kryptowährung in Sicherheit und Schutz verwenden kann.

  6. Wie Sie wahrscheinlich wissen, ist Bitcoin bisher noch nicht die dominierende Währung für Zahlungen oder gar der Mainstream geworden. Bis es soweit ist, wird Bitcoin den Marktkräften von Angebot und Nachfrage ausgesetzt sein. Und da der stratosphärische Preisanstieg von Bitcoin zu einer Schlagzeile geworden ist, haben sich immer mehr Spekulanten in die Nische begeben.  Es gibt eine Vielzahl anderer Faktoren, die ebenfalls zur Preisvolatilität beitragen. Was sich jedoch sagen lässt, ist, dass die langfristigen Fundamentaldaten, die der Währung zugrunde liegen, bei allen Preisschwankungen unverändert bleiben. Auf lange Sicht ist Bitcoin bereits ein etablierter Bestandteil der Finanzarchitektur geworden, und die meisten Menschen glauben, dass diese Rolle in Zukunft noch wachsen wird. Dieser Aspekt von Bitcoin hat wohl wesentlich zum Interesse der Investoren an der Plattform als Rohstoff beigetragen.

  7. Derzeit wird an der Skalierung des Bitcoin-Netzwerks gearbeitet, damit es die Anzahl der Transaktionen der großen Kreditkartennetze bewältigen kann. Bitcoin wird weiterhin optimiert und befindet sich aufgrund seiner enthusiastischen Gemeinschaft in einem kontinuierlichen Reifeprozess.

  8. In den meisten Gerichtsbarkeiten wird Bitcoin als steuerpflichtiges Vermögen betrachtet. Wer in dieser Frage verwirrt ist, sollte eine Berater in seinem eigenen Land oder seiner Gerichtsbarkeit konsultieren.