Bitcoin testet 6.100 US-Dollar Marke – Was sagen die Experten?

0
bitcoin

Technische Analysten sagen voraus, dass Bitcoin (BTC) seinen Boden noch nicht erreicht hat und weiterhin im Bärenmarkt gefangen sein wird. Aktuell testet der Bitcoin Preis das Level um die 6.100 US-Dollar und befindet sich in einem weiteren Abwärtstrend, nachdem gestern zwischenzeitlich ein kurzer Anstieg auf knapp 6.600 USD zu verzeichnen war. 

Robert Sluymer von Fundstrat, einem Unternehmen für technische Analyse, hat erklärt, dass er „weitere Tests der nächsten Unterstützungslevel“ erwartet.

Wie das Chart zeigt, ist der Bitcoin Preis bereits deutlich unter den 50-Tage-Moving-Average gesunken, was normalerweise auf einen bärischen Run hindeutet. Der Relative-Strength-Index (RSI) liegt bei knapp über 30. Bei einem RSI unter 30 Prozent kann der Markt als „überverkauft“ betrachtet werden, wobei manche Analysten diesen Wert in einem Bärenmarkt auf 20% anpassen.

btc 50 day moving average
https://bitcoincharts.com/charts/bitstampUSD#rg60ztgSza1gSMAzm1g50zm2g100zxzi2gRSIzv

Sluymer erklärte gestern: „Sie bekommen heute einen Bounce, aber ich erwarte, dass der nächste Supportlevel bei knapp $ 6.100 liegt. Es ist ziemlich früh, um vorauszusagen, Long zu gehen. Der Markt muss sich zuerst stabilisieren. “

Ein Analyst von Bloomberg Intelligence, Mike McGlone, sagte, dass der Preis von Bitcoin weiter sinken wird. Er erklärte, dass diese Korrektur eher „zahm“ im Vergleich zu den Vorherigen war. Er sagte: „Bitcoin befindet sich im Dump-Modus, nachdem der Pump auf das Potenzial eines US-ETFs gestoßen ist. Dies wird vielleicht nicht nachlassen, bis wieder eine gute Unterstützung in Höhe von fast 4.000 Dollar erreicht wird – nahe dem letzten Jahr. „

Der technische Leiter von Renaissance Macro Research, Jeff deGraaf, sagte, er würde empfehlen, gegen Bitcoin zu wetten, wenn Bitcoin den YTD (Year-To-Date)-Support-Level durchbricht. Er sage: „Parabolische Bewegungen sind notorisch gefährlich für Short-Seller […] Normalerweise entwickelt sich ein Top, das oft über Monate hinweg als absteigendes Triangle erscheint, mit reduzierter Volatilität und wenig [Fanfare]. Sobald die Spitze der Support erreicht , kann die fragliche Sicherheit oft als dauerhaft beeinträchtigt oder sogar als ‚Game-Over‘ betrachtet werden“.

DeGraaf ist in den letzten zwei Jahrzehnten einer der angesehensten Charttechniker an der Wall Street geworden. Er wurde vom Institutional Investor Magazine im Laufe seiner Karriere für mehr als 10 Jahre zum führenden technischen Analysten gewählt. Im Jahr 2014 wurde er Mitglied der Research Hall of Fame von Institutional Investor.

Dennoch stellt sich die Frage, ob solch eine Endzeit-Vorhersage Ernst zu nehmen ist. Zumindest ernsthaft an Bitcoin interessierte Investoren werden die Aussage von deGraaf aus unserer Sicht nicht für Wahr nehmen können, zumal der Kryptowährungsmarkt seine eigenen Gesetzte hat und wie auch schon des Öfteren festgestellt, nicht mit dem traditionellen Finanzmarkt verglichen werden kann. 


Darüber hinaus hatte Bitcoin bisher ein hartes 3. Quartal. Anfang Juli wurde Bitcoin noch bei der Marke von 6.200 bis 6.400 USD-Dollar gehandelt und konnte dann eine Rallye auf über 8.200 USD in Erwartung auf die Bewilligung eines Bitcoin-ETFs hinlegen. Am 24. Juli hatte Bitcoin noch die Marke von 8.000 Dollar überschritten, musste danach aber einen ersten Rückgang verzeichnen. Dieser korrelierte zeitlich sehr stark mit der Ablehnung des Winklevoss-Bitcoin-ETFs. Der Antrag wurde von der amerikanischen Börsenaufsicht (SEC) unter Berufung auf den Manipulationsbedenken abgelehnt.

Ungeachtet der schlechten Presse um den ETF erholte sich der Preis damals aber schnell auf 8.200 Dollar. Der Rückgang auf unter 7.000 USD begann am 31. Juli und ging mit dem Kurssturz von 8.100 auf 7.600 USD bis zum 1. August einher. Bis zum 4. August gab es einen weiteren Rückgang auf 7.000. Am 8. August wurde die Marke von 7.000 USD durchbrochen, woraufhin der BTC Kurs auf 6.300 USD fiel, nachdem bekannt wurde, dass die SEC den Antrag über den Bitcoin ETF von der CBOE und VanEck ETF bis Ende September verschoben hat.

Wie es nun für Bitcoin und den Kryptowährungsmarkt weitergeht, können nur die nächsten Tage zeigen. Zum Redaktionszeitpunkt liegt der Preis bei 5.371,42 Euro und verzeichnet damit einen Kursrückgang von – 5,20 Prozent innerhalb der letzten 24h.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Werbung
Aequator Coin

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here