Bitcoin Kurs fällt unter 10.000 USD – Wie geht es nun weiter?

Zum Leidwesen der Bitcoin-Investoren hat die Kryptowährung das Abwärtsmomentum, das sie Anfang dieser Woche erfuhr, noch einmal verstärkt. Heute früh fiel Bitcoin (BTC) nach einer Woche erneut unter 10.000 Dollar.

Der Bitcoin Preis ist aktuell auf 9.815 USD gefallen (zum Redaktionszeitpunkt) hat damit den psychologisch wichtigen Widerstand von 10.000 USD nach unten durchbrochen. In den letzten 24 Stunden ist BTC damit um 11,2% gesunken. Das gestrige Tageshoch von über 11.400 USD liegt damit in weiter FerneBTC sieht sich also mit einem zunehmenden Verkaufsdruck konfrontiert, der die Gewinne des letzten Monats in Frage stellt.

Der jüngste Preisrückzug hat die euphorische Marktstimmung, die durch den jüngsten parabolischen Anstieg von Bitcoin hervorgerufen wurde, gedämpft, aber ein prominenter Analyst stellt nun fest, dass frühere Aufwärtstrends ebenfalls Rückschläge hinnehmen mussten, was bedeutet, dass der jüngste Preisrückgang von BTC möglicherweise nicht mehr als eine Konsolidierung ist.

Wie der Analyst CL betont, hat Bitcoin, da es zu einem liquiden, handelbaren Vermögenswert geworden ist, monatelang an wichtigen psychologischen Preispunkten konsolidiert – das sind die Grenzen von $1, $10, $100, $1.000 und $10.000. Als sich BTC bei einem US-Dollar befand, dauerte es 77 Tage, bis die Konsolidierung abgeschlossen war. Jede Konsolidierungsperiode lag zwischen drei und sechs Monaten. Wenn die Geschichte also ein Hinweis darauf ist,wie es weiter geht, dürfte sich BTC dem aktuellen Niveau von 10.000 USD stabilisieren.

Außerdem befindet sich Bitcoin über einen längeren Zeitraum weiterhin in einem klaren Aufwärtstrend, da es gegenüber seinen Tiefstständen von 2019 von ca. 4.000 USD deutlich über 100 % und gegenüber seinen Tiefstständen von 2018 von unter 3.400 USD deutlich entfernt ist. Ein Faktor, der zu dem Abwärtsdruck beitragen könnte, mit dem BTC in letzter Zeit konfrontiert war, sind die „CME Futures Lücken“, die Bitcoin während des jüngsten parabolischen Anstiegs gebildet hat. Josh Rager, ein beliebter Kryptoanalytiker auf Twitter, stellte kürzlich fest, dass Bitcoin sehr nahe daran ist, die Lücke zu schließen.

Die BTC CME Futures Gap wurde bis auf 10.160 USD abgeschmolzen. Die erste Lücke würde mit 10.015 USD geschlossen. Derzeit gibt es eine Prämie von 200 USD auf der CME, so dass der Preis nicht auf unter $10k wie Spot-Börsen traf. Der vierstellige Bitcoin-Preis wurde im Moment schnell aufgekauft.

Kommt jetzt die Altcoin-Season?

Der aktuelle Downtrend hat für die meisten Altcoins dafür gesorgt, dass ein Großteil der Gewinne, die sie in den letzten Wochen erzielt haben, ausgelöscht wurden. Bitcoin war über einen längeren Zeitraum unglaublich bullisch, wobei viele Altcoins diesen Aufwärtstrend nicht widergespiegelten und bei ihren Preisen stagnieren. 

Allerdings ist aktuell auch zu erkennen, dass die Altcoins geringere Rückgänge verzeichnen müssen, als Bitcoin, was laut manchen Experten eine bevorstehende „Altseason“ bedeuten könnte. Die Gewinne aus dem jüngsten Anstieg von Bitcoin würden dabei auf andere Kryptowährungen umgeleitet. Die Altcoins verzeichnen derzeit starke Gewinne gegenüber Bitcoin.

Zum Redaktionszeitpunkt handelte XRP über die letzten 24 Stunden beispielsweise um fast 6% höher als Bitcoin. Auch andere Altcoins haben sich heute gegen BTC durchgesetzt, wobei Ethereum um 3% und Bitcoin Cash um über 5% gegenüber BTC zulegte. The Wolf of All Streets, ein beliebter Kryptowährungsanalyst auf Twitter, sprach über den Fluss der BTC-Gewinne in Altmünzen und erklärte, dass es ein gutes Zeichen dafür sei, dass das Geld auf dem Markt bleibt.

Featured Image: ImageFlow | Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen