Bitcoin ETF: VanEck verbreitet positive Stimmung & Leak: Bereits 2 SEC-Kommisare Pro BTC ETF?

In einem noch nicht freigegebenen Beitrag im Congressional Quarterly macht der einzige demokratische Kommissar, der bei der SEC zurückgelassen wurde, mehrere interessante Aussagen zugunsten einer eventuellen Bitcoin ETF-Zulassung und potenziell mehrerer Zulassungen. Währenddessen verbreitet Gabor Gurbacs, Director of Digital Asset Strategy bei VanEck positive Stimmung für den hauseigenen Bitcoin ETF.

Ein Bitcoin ETF ist einer der heiß ersehntesten möglichen Gründe für einen Bull-Run. Bisher ist jedoch eine Genehmigung ausgeblieben. Der gesamte Krypto-Space wartet in 2019 daher weiter, noch immer sehnsüchtig auf die Genehmigung eines BTC ETFs, mit der Hoffnung, dass damit die Türen für institutionelle Investoren geöffnet werden. Die größten Hoffnungen liegen dabei immer noch auf dem Bitcoin ETF von VanEck/ Solid X.

Wie wir letzte Woche berichteten, haben VanEck und Solid X ihren Bitcoin-ETF alllerdings zunächst zurückgezogen, um ihn dann wenige Tage später erneut zur Prüfung einzureichen. Dadurch wurde die auslaufende Frist zur Genehmigung neu gestartet. Nach der offiziellen Erklärung wurde der Vorschlag für den börsengehandelten Fonds wegen des Shutdowns der US-Regierung zurückgezogen.

Gabor Gurbacs, Director of Digital Asset Strategy bei VanEck, sprach in einem Interview mit CNBC Crypto Trader über die jüngsten Ereignisse. Er bekräftigte dabei noch einmal, dass der Rückzug eine gute Entscheidung war. Anschließend sprach Gurbacs darüber, ob noch viele Arbeiten zwischen dem Unternehmen und der Regulierungsbehörde abgeschlossen werden müssten. Gurbacs erklärte, dass das Unternehmen Aufgaben in den drei Hauptbereichen abgeschlossen hat: Preisgestaltung, Verwahrung und Marktmanipulation.

Wir glauben, dass wir ziemlich gute Antworten auf all diese Fragen haben, aber es braucht Zeit, sie mit ihnen [SEC] zu wiederholen, und niemand wusste, wann jemand im Büro ist und ob jemand die Anrufe entgegennimmt und man diese Frage erörtern kann. Wir wollten sicherlich nicht die Antwort bekommen, die vielleicht nicht die Antwort ist, die wir wollten, bloß weil niemand im Büro war.

In einem kürzlichen Tweet erklärte Gurbacs auch, weshalb ein Bitcoin ETF dem öffentlichen Interesse diene und deshalb genehmigt werden sollte:

Leak: Sind bereits 2 SEC Kommisare für die Genehmigung eines Bitcoin ETFs?

Robert J. Jackson Jr. soll in einem ausführlichen Interview, das am 11. Februar veröffentlicht werden soll, erklärt haben, dass er erwartet, dass ein möglicher Antragsteller die notwendigen Standards für eine Zulassung eines Bitcoin ETFs erfüllt. Wie Abacus Journal berichtet, wurde zumindest ein entsprechendes Dokument geleaked.

Wie auf der ersten Seite des Artikels erwähnt wird, wurde die letzte Abstimmung über einen Bitcoin-ETF (der Winklevoss-ETF) mit 3:1 Stimmen abgelehnt. Hinter der einen Pro-Bitcoin-ETF-Stimme steht zweifelsfrei die Kommisarin Hester Peirce, die in der Vergangenheit bereits mit zahlreichen Kommentaren für die Genehmigung eines Bitcoin ETFs geworben hat. Sollte nun auch Robert Jackson Jr. eine Zustimmung erteilen, würde das Stimmverhältnis auf 2:2 ausgeglichen, was ein grundlegender Schritt nach vorn wäre.

Somit scheinen sich die Bemühungen von VanEck und Solid X, die SEC zu überzeugen langsam zu fruchten. Sollte das geleakte Dokument echt sein, klingt es so, als hätten VanEck und Solid X, basierend auf der obigen Rhetorik im Interview, einen positiven Einfluss auf die Kommissare der SEC. Ob und wann eine Genehmigung erfolgen wird, werden aber nur die nächsten Wochen und Monate zeigen können.

Featured Image: Lentamart | Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen