Bitcoin Cash Upgrade erfolgreich – Hard Fork verhindert

0
89

Der für den 13. November von Bitcoin Cash angekündigte Hard Fork ist offensichtlich ohne Probleme abgelaufen. Bei Block 504.031 wurde der neue Difficulty Adjustment Algorithm aktiviert. Einen „Hard Fork“ mit Aufspaltung der Blockchain wird es also nicht geben.

Zwar gibt es noch nach unserer Recherche noch keine offizielle Meldung auf der offiziellen Bitcoin Cash Webseite. Jedoch hat das Team von Bitcoin Cash einen Artikel auf yours.com auf Twitter geteilt, der das erfolgreiche Update bestätigt. Die seit dem 504.031 Block geminten Blöcke folgen alle der neuen Software. Damit sollte nun sicher sein, dass die alte Blockchain nicht weitergeführt und eine Abspaltung der Währung verhindert wurde.

Wie wir bereits bei Coin-Hero vor einigen Tagen berichtet haben, sieht das Upgrade eine Umstellung des Mining-Protokolls vor. Mit der neuen Version sollen vor allem bisherige Probleme im Mining-Algorithmus (Difficulty Adjustment Algorithm – DAA) beseitigt werden.

Seit der Abspaltung vom originalen Bitcoin gab es bei Bitcoin Cash in unregelmäßigen Abständen immer wieder plötzlichen Veränderungen in der Mining-Schwierigkeit. Dies führte dazu, dass zahlreiche Miner regelmäßig je nach Profitabilität zwischen Bitcoin und Bitcoin Cash wechselten. Dies wiederum führte zu starken Schwankungen in der Hash Rate und das zu unregelmäßigen Blockerstellungen.

Die neue Version 0.16.0 ändert den Mining Algorithmus dahingehend, dass alle zehn Minuten konstant ein Block entsteht. Hierfür wird die Mining-Difficulty für jeden Block neu berechnet.

Trotz der Erfolgsmeldung hat der Kurs von Bitcoin Cash derweil keine große Reaktion gezeigt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here