Big News für Bitcoin: Nasdaq bestätgt Start der Future-Produkte für 2019

Letzte Woche kursierten Gerüchte, die einen vermeintlichen Start der Bitcoin-Future auf der Nasdaq bestätigen wollten. Diese Woche hat das Team auf jene Spekulationen reagiert und bestätigt, dass diese im nächsten Jahr an den Start gehen sollen.

Der jüngste Bericht wurde vom Vizepräsidenten von Nasdaq und seinem Team bestätigt, wonach das neue Finanzprodukt offiziell und vollständig lanciert im ersten Halbjahr 2019 aufgelegt werden soll. Dies ist eine gute Nachricht, die direkt auf die Ankündigung von Bakkt folgt, die ihren Bitcoin-Future-Handel Ende Januar starten werden. Diese bevorstehenden Ereignisse können als Katalysator wirken, um den Kryptomarkt in einen neuen Frühling zu führen.

Joseph Christinat, Vizepräsdent von Nasdaq, bestätigte gegenüber express.co.uk, dass der Kontrakthandel für nächstes Jahr aufgelegt werden soll (frei übersetzt):

Bitcoin-Futures werden notiert und sollten in der ersten Hälfte des nächsten Jahres auf den Markt kommen – wir warten nur auf die Zustimmung der CFTC, aber es wurde genug Arbeit in diese Richtung investiert, um diese Bestätigung einzuholen.

Die Nachrichten haben sich auf internationalen Nachrichtenwebseiten regelrecht überschlagen, sodass fast ein neuer kleiner Hype entstanden ist. Er beschreibt weiterhin, dass er nicht verstehe, wieso es so viel Spekulationen gibt, anstatt einfach direkt zu ihnen zu kommen und zu fragen (frei übersetzt):

Wir haben viele Spekulationen und Gerüchte über das, was wir tun könnten, gesehen, aber niemand hat gedacht, zu uns zu kommen und zu fragen, ob wir das bestätigen können. Also, los geht’s – wir machen das und das passiert.

Nasdaq ist eine der größten Wertpapierbörsen der Welt, die bereits seit mehr als einem Jahr an der Einführung der Bitcoin-Future Produkte arbeitet. Das Unternehmen arbeitet bereits seit längerem an der Integration von Kryptowährungen und der Entwicklung weiterer Finanzprodukte im Zusammenhang mit digitalen Währungen. Einige Spekulanten werfen dem Unternehmen eine gezielte Hinauszögerung dieser Prozesse vor, da der Kryptomarkt gerade stark vom Bären getrieben ist und dieser Zeitpunkt natürlich ideal ist, um solche Produkte an den Start zu bringen. Christinat antwortete darauf (frei übersetzt):

Wir haben eine Menge Geld und Energie in die Bereitstellung dieser Fähigkeit gesteckt, und wir haben es schon lange überstanden – lange bevor der Markt in Unruhe geriet, und das beeinflusst den Zeitpunkt nicht in irgendeiner Weise. Der Zeitraum ist komplett egal! Wir machen das, egal was passiert.

Die Bitcoin-Futures werden auf der Nasdaq Futures Plattform (NFX) gehandelt werden. Ob der Start tatsächlich institutionelle Investoren dazu bewegen wird, Geld in diese Anlageklasse zu investieren, bleibt vorerst abzuwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Comment

There are no comments on this post.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen