Ausgabe von 140 Mio. Tether beflügelt Bitcoin über 6.400 USD-Marke

Wie der Omni Explorer zeigt, wurden gestern erneut, weitere 90 Millionen Tether, sowie heute 50 Millionen Tether (USDT) in den Umlauf gegeben. Wie in der Vergangenheit stets zu beobachten war, führte die Ausgabe neuer Tether zu einem Preisanstieg von Bitcoin und den Altcoins. Tether dämpft damit aktuell den Markteinbruch ab und sorgt für eine kurze Erholung des Marktes.

Die ausgegebenen 140 Millionen Tether stammen aus dem Tether Treasury, einer Art Verwahrungskonto, wo zum Redaktionszeitpunkt noch immer 425.960.163 USDT gelagert sind, die durch das Unternehmen hinter Tether verwahrt werden.

tether rich list
https://wallet.tether.to/richlist

Im Allgemeinen gilt der Druck oder auch die Freigabe neuer Tether als ein Vorläufer eines Preisanstiegs im Kryptomarkt. Der vorletzte Tetherdruck fand am 18. Mai statt, als 250 Millionen neue USDT-Token gedruckt wurden. Der Markt reagierte damals sehr positiv und erlebte direkt danach einen Kursanstieg von rund 8.000 auf 8.370 USD. Ende Juni war eine eine ähnliche Reaktion zu beobachten, als erneut 250 Mio. Tether ausgegeben wurden und als der Kurs von Bitcoin von rund 5750 USD auf 6300 USD anstieg.

Wie wir berichteten, wurde vor wenigen Wochen eine Studie veröffentlicht, die nachgewiesen haben soll, das die Ausgabe neuer Tether mit Marktabschwüngen zeitlich korrelierte und in der Folge zu einer erheblich Erhöhung des Bitcoin-Preises führte. Die Studie einer amerikanischen Universität zeigte auch, dass es Muster gab, die beweisen, dass in entscheidenden Momenten für Bitcoin, neue Tether ausgegeben worden. Laut der Studie trug Tether im Dezember maßgeblich dazu bei, dass Bitcoin den Rekordpreis von 20.000 USD erreicht hat.

Um die potenzielle Größenordnung und den voraussichtlichen Effekt der Tether-Emissionen auf den Bitcoin-Preis zu untersuchen, hat die Studie den Zeitraum März 2017 bis März 2018 untersucht und die größten kombinierten Bitcoin und Tether Cash-Flows beobachtet. Insgesamt haben die Autoren so 87 Ereignisse ausmachen können. Diese 87 Ereignisse machen weniger als 1% des Beobachtungszeitraumes aus, waren laut Studie aber für 50% von Bitcoins Preisanstiegen verantwortlich. In Zeiten, wo Bitcoin im Preis stieg, so die Forscher, fand hingegen keiner der 87 größten, kombinierten Cash-Flows statt.


Ausgabe von 140 Millionen Tether

Wie der Omni Explorer zeigt, wurden im Laufe des gestrigen Tages, sowie am heutigen Morgen erneut 140 Mio. USDT freigegeben. Die Ausgabe passt in das Muster (laut der Studie), dass Tether stets dann ausgegeben werden, wenn der Preis an einer entscheidenden Marke steht, um nicht noch weiter zu fallen.

tether ausgabe
https://www.omniexplorer.info/address/1NTMakcgVwQpMdGxRQnFKyb3G1FAJysSfz

Der Preis von 6.000 US-Dollar wird unter anderem als kritisch angesehen, da darunter viele Mining-Unternehmen mit der Wirtschaftlichkeit des Betriebs ihrer Hardware zu kämpfen haben. Darüber hinaus gilt das Level auch Chart-technisch als wichtiges Supportlevel, das möglichst gehalten werden sollte, damit die Vorhersage von BitMEX CEO Arthur Hayes nicht eintritt und Bitcoin auf die 5.000 USD-Marke rutscht.

Ob der Kursanstieg von Dauer sein wird oder ob es sich wieder nur um eine kurzfristige Erholung handelt, werden nur die nächsten Stunden und Tage zeigen können. Aktuell liegt der Bitcoin Preis bei 6.379 USD und verzeichnet über die letzten 24 Stunden ein Plus von 5,1 Prozent.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0 Kommentar

Aktuell gibt es keine Kommentare zu diesem Artikel.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen